„20 Feet From Stardom“ 22.11.2017

22. November 2017
22:45

DOX – DER DOKUMENTARFILM IM BR: „20 Feet From Stardom“ am Mittwoch, 22.11.2017, um 22:45 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Dokumentarfilm
Produziert: USA, 2013

Wenn Darlene Love, Merry Clayton, Lisa Fischer oder Judith Hill auf der Bühne stehen, sind sie voller Leidenschaft und Hingabe.

Doch obwohl ihre Stimmen auf millionenfach verkauften Alben zu hören sind, bringt sie kaum einer damit in Verbindung. Denn als Backgroundsängerinnen stehen sie in der zweiten Reihe, während Namen wie Ray Charles, Mick Jagger, Stevie Wonder und Sting zu Weltruhm gelangten. Der oscarprämierte Dokumentarfilm stellt die Namenlosen vor und erzählt die Musikgeschichte neu.

WERBUNG:

Millionen kennen ihre Stimmen, aber niemand ihre Namen. Wenn Darlene Love, Merry Clayton, Lisa Fischer, Táta Vega oder Judith Hill und ihre Kolleginnen im Studio stehen, sind sie voller Leidenschaft und Hingabe. Doch obwohl ihre Stimmen auf millionenfach verkauften Alben, wie etwa „Thriller“, „The Lion King“ und „Sweet Home Alabama“ zu hören sind, bringt sie kaum jemand damit in Verbindung. Als Backgroundsängerinnen verschiedener Generationen stehen die Künstlerinnen in der zweiten Reihe, während Sänger wie Bruce Springsteen, Michael Jackson, Stevie Wonder, Mick Jagger und Sting zu Weltruhm gelangen.

Im oscarprämierten Dokumentarfilm von Morgan Neville stehen Backgroundsängerinnen im Rampenlicht und erzählen von ihren Träumen und was es heißt, ein Leben im Schatten von Superstars zu führen. Der Filmemacher dreht in seinem Film den Spieß um und richtet den Spot auf diejenigen, die sonst nur im Schatten des Rampenlichts stehen. Er schreibt die Popgeschichte neu, beleuchtet den riesigen Einfluss afro-amerikanischer Frauen auf das scheinbar sehr „weiße“ Pop- und Rockbusiness, führt die unglaubliche lange Liste der Erfolgshits dieser Frauen auf und erzählt die durchaus politische Geschichte großer Künstlerinnen, denen oft übel mitgespielt wurde.

DOX – DER DOKUMENTARFILM IM BR: „20 Feet From Stardom“ am Mittwoch, 22.11.2017, um 22:45 Uhr im Bayerischen Fernsehen