„bergheimat: Reinhold Messner“ 11.2.2018

11. Februar 2018
15:15bis16:00

„bergheimat: Reinhold Messner“ am Sonntag, 11.2.2018, um 15:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

In den kalten Wintermonaten musste die Familie auf die Sonne verzichten: So tief verborgen zwischen steilen Berghängen liegt das Villnöstal, in dem er mit seinen neun Geschwistern aufwuchs. Es war eine weltabgeschiedene Kindheit in einer eng begrenzten Welt, es ist die „bergheimat“ von Reinhold Messner.

Ob diese Kindheitserfahrung den Wunsch geprägt hat, später einmal hoch über allem zu leben? Das Schloss Juval liegt in 1.000 Metern Höhe, am Eingang des Schnalstals.

In den 80er-Jahren erwirbt Reinhold Messner die verfallene Anlage und restauriert sie, schafft sich ein neues Zuhause. Zugleich liegt hier auch der Ursprung des „Messner Mountain Projekts“, das mittlerweile sechs Museen umfasst. Fantastische Exponate aus Tibet sind in Juval zu sehen.

WERBUNG:

Die Auseinandersetzung mit seiner Südtiroler Heimat hat Reinhold Messners Leben geprägt: Immer wieder ist er nach seinen Expeditionen hierher zurückgekehrt, er hat sich mit seiner Heimat zerstritten, ihr oft endgültig den Rücken gekehrt und ist dann doch wieder zurückgekommen.

Filmautor Peter Solfrank beleuchtet dieses spannungsgeladene Verhältnis, er berichtet von den aufregendsten Abenteuern, und er schildert den Lebensweg Reinhold Messners aus der Perspektive nahestehender Wegbegleiter. Er erzählt von einem „Horizontsüchtigen“, der zugleich immer seiner „bergheimat“ ganz eng verbunden geblieben ist.