„Die Babystation – Jeden Tag ein kleines Wunder“ 14.2.2018

14. Februar 2018
21:15bis22:15

„Die Babystation – Jeden Tag ein kleines Wunder“ am Mittwoch, 14.2.2018, um 21:15 Uhr bei RTL2

Das Baby der 28-jährigen Stefanie liegt in Querlage. Der Oberarzt der Klinik in Chemnitz muss entscheiden, ob das Kind gedreht werden kann oder per Kaiserschnitt zur Welt gebracht wird.

In Schwelm erwartet Olga ihr zweites Kind per geplantem Kaiserschnitt.

Stefanie (28) und Mirko (37) erwarten ihr zweites gemeinsames Kind im Klinikum Chemnitz. Beide haben jeweils ein Kind mit in die Beziehung gebracht und vor nicht einmal einem Jahr kam Töchterchen Nyssa (11 Monate) auf die Welt. Völlig unerwartet ist Stefanie nicht einmal drei Monate nach der letzten Entbindung wieder schwanger geworden.

WERBUNG:

Der Entbindungstermin ist zwar erst in ein paar Tagen, aber das Baby liegt in Querlage. Im Krankenhaus entscheidet Oberarzt Ralf Stolle, ob das Kind gedreht und spontan entbunden werden kann oder ob es per Kaiserschnitt geboren werden muss. Stefanie möchte nichts lieber als eine Spontangeburt. Wird ihr Wunsch in Erfüllung gehen?

Im Schwelmer Helios-Klinikum soll das zweite Kind von Olga und Kyrill per geplantem Kaiserschnitt geboren werden. Für die gebürtigen Ukrainer gleicht die Schwangerschaft einem Wunder, denn Olga musste nach einer Entzündung ein Eileiter entfernt werden. Trotzdem ist sie zweimal auf natürlichem Weg schwanger geworden.

Nachdem ihr erster Sohn vor knapp zwei Jahren ebenfalls per Kaiserschnitt geboren wurde, will die werdende Mama nichts riskieren und auch dieses Mal per Kaiserschnitt entbinden. Wird alles gut gehen und Olgas und Kyrills Tochter gesund und munter das Licht der Welt erblicken?