„Heiligsprechung von Papst Johannes XXIII. und Papst Johannes Paul II.“ 27.4.2014

„Heiligsprechung von Papst Johannes XXIII. und Papst Johannes Paul II.“ am Sonntag, 27.4.2014, um 10:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Live aus Rom

Beide haben sich für Frieden und Menschenwürde eingesetzt, beide haben die Kirche mit „milder Bestimmtheit“ in einer schwierigen Situation des gesellschaftlichen Umbruchs geleitet, beide werden bis heute von den Gläubigen verehrt.

Und so spricht Papst Franziskus seine beiden Vorgänger Papst Johannes XXIII. (1958-1963) und Papst Johannes Paul II. (1978-2005) gemeinsam heilig.

WERBUNG:

Um die gleichzeitige Heiligsprechung der beiden Päpste möglich zu machen, hat Papst Franziskus bei Johannes XXIII. auf das normalerweise erforderliche zweite Heilungswunder verzichtet. Papst Johannes Paul II. wird nur neun Jahre nach seinem Tod an dem von ihm selbst eingeführten „Sonntag der Göttlichen Barmherzigkeit“ zur Ehre der Altäre erhoben. Mit der Heiligsprechung ehrt Papst Franziskus die beiden populärsten Päpste des 20. Jahrhunderts.

„Heiligsprechung von Papst Johannes XXIII. und Papst Johannes Paul II.“ am Sonntag, 27.4.2014, um 10:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen