„Lebenslinien: Der Wiesnwirt Toni Roiderer“ 25.9.2017

25. September 2017
21:00

„Lebenslinien: Der Wiesnwirt Toni Roiderer“ am Montag, 25.9.2017, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Toni Roiderer ist seit 1989 Wiesnwirt im Hacker Zelt. Für den gelernten Metzger aus Straßlach geht damit ein Lebenstraum in Erfüllung, den er nur mit Unterstützung seiner Familie verwirklichen kann. Doch dann trifft ihn ein schlimmer Schicksalsschlag. Sein Sohn Markus stirbt an den Folgen eines Tumors.

Als die traditionsreiche Gastwirtschaft Zum Wildpark in Straßlach mit dem Preis für das beste bayerische Wirtshaus ausgezeichnet wird, ist das der Lohn für Toni Roiderers harte Arbeit von Kindesbeinen an. Seine Frau Christel und später auch seine beiden Söhne haben dem gelernten Metzger tatkräftig dabei geholfen, das vom Vater übernommene Familienunternehmen zu einer der beliebtesten Ausflugsadressen im Münchner Süden zu machen.

Kurz darauf – 1989 – bietet ihm eine der großen Münchner Brauereien an, die Bewirtung ihres Oktoberfestzeltes zu übernehmen. Der gestandene Oberbayer ist am Ziel seiner Träume. Wieder packen Frau und Söhne mit an, um diese große Aufgabe mit Erfolg zu meistern. Doch dann trifft Toni Roiderer ein schlimmer Schicksalsschlag. Sein ältester Sohn stirbt mit 33 Jahren an den Folgen eines Gehirntumors.

WERBUNG:

„Lebenslinien: Der Wiesnwirt Toni Roiderer“ am Montag, 25.9.2017, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen