„Stofferl Wells Bayern: Strawanzen in Altötting“ 2.10.2017

2. Oktober 2017
20:15

„Stofferl Wells Bayern: Strawanzen in Altötting“ am Montag, 2.10.2017, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Stofferl Well strawanzt jetzt zur Prime Time: neue Folgen, neuer Sendeplatz – immer montags mit 45 Minuten Sendezeit

Stofferl Well hat dieses Jahr mehr Zeit zum Strawanzen. An vier aufeinanderfolgenden Montagen im Oktober schwingt er sich auf sein altes Motorrad und macht sich auf den Weg.

Erste Station ist das „Zentrum des bayerischen Katholizismus“, Altötting. Von dort aus geht es in die Drei-Flüsse-Stadt Passau in Niederbayern. Dritte Station seiner Reise ist die Bezirkshauptstadt von Schwaben, Augsburg. In Franken lässt er sich mit dem Flusslauf des Mains treiben und hält überall dort, wo es sich am besten strawanzen lässt.

WERBUNG:

Über die alten Pilgerwege macht sich Stofferl Well auf den Weg nach Altötting. Der Ort ist einer der bedeutendsten Wallfahrtsorte in Europa. Jährlich kommen rund 1,3 Millionen Pilger und Besucher, um zu beten oder ein Gelübde zu erfüllen.

Natürlich besucht auch Stofferl Well in der Kapelle die berühmte Schwarze Madonna, ebenso wie den „Tod von Eding“ in der Stiftskirche. Aber Stofferl Well hat hier auch noch einen ganz besonderen Fremdenführer: Gerhard Polt zeigt ihm, wo er als Kind gelebt hat und erzählt ihm, was es mit den „Apokalyptischen Hühnern“ auf sich hat.

„Stofferl Wells Bayern: Strawanzen in Altötting“ am Montag, 2.10.2017, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen