„Winter in Schwaben“ 16.12.2017

16. Dezember 2017
14:40

„Winter in Schwaben“ am Samstag, 16.12.2017, um 14:40 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Wahrscheinlich hat keine andere Jahreszeit in Mitteleuropa solch eine klare Urkraft wie der Winter.

Jedenfalls der Winter, wie wir ihn uns alle vor unserem geistigen Auge vorstellen: kein Matsch und Trübsinn, dafür traumhafte Schneelandschaften, von Sonne beschienen, man kann beim Anblick die klare Luft förmlich inhalieren – selbst wenn man die Bilder „nur“ im Fernsehen sieht. Wie bei „Winter in Schwaben“ – 30 Minuten traumhaft schöne Winterimpressionen aus Bayerisch-Schwaben.

Wahrscheinlich hat keine andere Jahreszeit in Mitteleuropa solch eine Urkraft wie der Winter. Jedenfalls der Winter, wie wir ihn uns alle vor unserem geistigen Auge vorstellen: kein Matsch und Trübsinn, dafür traumhafte Schneelandschaften, von Sonne beschienen, beim Anblick kann man die klare Luft förmlich inhalieren – selbst wenn man die Bilder „nur“ im Fernsehen sieht.

WERBUNG:

Gedreht wurde dieser zauberhaften Winter unter anderem entlang der Donau bei Donauwörth, in den Westlichen Wäldern, bei Woringen, rund um Schloss Neuschwanstein sowie bei Oberstdorf. Nicht zu vergessen die tiefverschneite Lindenallee hin zur Kirche Maria Schnee in Nassenbeuren bei Mindelheim. Natürlich wurden auch sympathische Menschen besucht, die in dieser schönen Gegend leben.

So die Kinder vom größten Trachtenverein Deutschlands, dem Trachten- und Heimatschutzverein Oberstdorf. Es wurde nachgeschaut, ob es den wohl kuscheligsten Skilift Bayerisch-Schwabens wirklich gibt? Ja, es gibt ihn, ein „Baby“ – Schlepplift in Oberliezheim im Landkreis Dillingen an der Donau. Auf nur 530 Metern Meereshöhe! Auf rund 20 Skitage bringt man es in einem normalen Winter.

60 Kilometer südlich davon liegt Krumbach, das „Herz Mittelschwabens“, und dort stellt seit dem Jahr 1874 schon die Firma „Gebrüder Reiner“ in liebevoller Handarbeit edles Silberbesteck her – auf Wunsch auch mit Gravur. Wir blicken auf die reiche Tradition des Eishockey im Allgäu – am Beispiel des ERC Lechbruck. Es wird Süddeutschlands größte Ikonensammlung im mittelschwäbischen Schloss Autenried vorgestellt, die beiden Katzenbrüder Boris und McIntosh sowie den Eisschnitzer Klaus Grunenberg.

Zwei weitere Höhepunkte: die Augsburger Domsingknaben singen „Ave Maria Zart“, in der Marienkapelle des Doms. Und Paul Seiler vom Restaurant „Die Ecke“ in Augsburg kocht ein Winteressen: Rehfilet in Schokoladenkruste, Hagebuttensauce, Rosenkohl, Selleriepüree, Schupfnudeln. Samt Weinempfehlung!

„Winter in Schwaben“ am Samstag, 16.12.2017, um 14:40 Uhr im Bayerischen Fernsehen