„ANNE WILL“ 2.4.2014

„ANNE WILL“ am Dienstag, 2.4.2014, um 22:45 Uhr im Ersten

München (ots) – „Sozialstaat XXL – Ist der Mindestlohn erst der Anfang?“ lautet das Thema bei ANNE WILL am Mittwoch, 2. April 2014, um 22.45 Uhr im Ersten.

Am Mittwoch berät das Kabinett über den Gesetzentwurf von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) zum Mindestlohn, am Donnerstag debattiert der Bundestag über die Rente mit 63. Im März hatte bereits Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) seine Pläne für die finanzielle Entlastung von Mietern vorgestellt.

Mindestlohn, Rente mit 63, Mietpreisbremse – die SPD löst zentrale Wahlversprechen ein, setzt damit auf den starken Staat.

WERBUNG:

Das ruft Kritiker vor allem aus der Wirtschaft auf den Plan. Wie gerecht ist der Mindestlohn? Und ist er ein weiterer Schritt Richtung mehr Staat, weniger Markt? Doch wie verantwortlich ist dieser Weg gegenüber der jungen Generation und ist das finanzierbar?

Hierzu werden am 2. April bei Anne Will zu Gast sein:

Andrea Nahles (SPD, Bundesministerin für Arbeit und Soziales)
Martin Wansleben (Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und
Handelskammertages DIHK)
Hans-Ulrich Wehler (Historiker)
Christina Frank (Gewerkschaftssekretärin ver.di Stuttgart)

ANNE WILL – politisch denken, persönlich fragen

„ANNE WILL“ am Dienstag, 2.4.2014, um 22:45 Uhr im Ersten