„Die Jagd nach Land“ 5.4.2013

„Die Jagd nach Land“ am Freitag, 5.4.2013, um 20:15 Uhr in 3SAT

Boden ist seit Menschengedenken Quelle der Ernährung. Doch vor allem seit der Wirtschaftskrise 2008 entwickelt sich eine neue, globale Tendenz der Ausbeutung. Auch Kapital aus der Finanzwelt drängt nun massiv in Acker- und Grünland, denn Anleger suchen mehr denn je nach Investitionen, die eine sichere Rendite bringen – Agrarflächen bieten dieses Potenzial.

Nutzbare Flächen haben sich auf der ganzen Welt seit den 1960er Jahren halbiert – gleichzeitig wächst die Weltbevölkerung und braucht Lebensmittel. Bei schrumpfendem Angebot steigt die Nachfrage exponenziell.

Eine fantastische Investitionsmöglichkeit. Seit 2008 ist das Leben der kleinen bäuerlichen Betriebe immer härter geworden: „Fremdkapitalinvestoren kaufen seit der Wirtschaftskrise jeden einzelnen Hektar – dadurch, dass sie ihr Geld nicht aus der Landwirtschaft verdienen müssen, sondern Kapital von Anlegern investieren, sind sie liquider als wir und können in großem Umfang Land kaufen und pachten.

WERBUNG:

Mittelfristig wird das zum Ende der kleinen familiengeführten Betriebe führen“, so der Landwirt Carlo Horn. Der Bodenpreis in Rumänien ist in den letzten fünf Jahren auf 172 Prozent seines ursprünglichen Wertes gestiegen – doch vier Millionen kleine Bauern verlieren gleichzeitig ihre Existenzgrundlage. Ihre Farmen entsprechen nicht den EU-Standards. Immer mehr Landwirte lassen ihre Felder brachliegen.

Ein komplettes gesellschaftliches System bricht gerade zusammen, so Ramona Duminicioiu und Attila Szocs von der rumänischen NGO Ecoruralis. „Gewachsene Agrarstrukturen werden so zerstört, der Bedarf eines Landes spielt keine Rolle mehr für den Anbau auf dessen Agrarflächen, sondern nur noch die zu erwartende Marge für ein bestimmtes Erzeugnis an den Börsen“ empören sich die Aktivisten.
Welche gesellschaftlichen Folgen hat das Eindringen der Finanzwelt in die Landwirtschaft? Ist das Geschäft mit dem Land überhaupt ethisch vertretbar?

Gibt es einen Ausweg? Die Dokumentation „Die Jagd nach Land“ sucht Antworten auf viele Fragen.

„Die Jagd nach Land“ am Freitag, 5.4.2013, um 20:15 Uhr in 3SAT