„Tatort: Der Hammer“ 13.4.2014

„Tatort: Der Hammer“ am Sonntag, 13.4.2014, um 20:15 Uhr im Ersten

Fernsehfilm
Produziert: Deutschland, 2014

In ihrem neuen Fall müssen Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) einem als Superheld getarnten Serienmörder auf die Spur kommen, der seine Opfer mit einem Hammer erschlägt.

Diese Leiche fiel vom Himmel: Als Kommissar Thiel am Tatort eintrifft, steht der Busfahrer, der Dr. Wolfgang Öhrie beinahe überfahren hätte, noch unter Schock. Der einflussreiche Bauunternehmer war in seinem Büro mit einem Hammer erschlagen und aus dem Fenster auf die Straße gestürzt worden.

WERBUNG:

Öhries Firma ist verantwortlich für ein sehr umstrittenes Bauprojekt in Münster: Denn viele vermuten, dass es sich bei der geplanten Waikikioase nicht um ein herkömmliches Wellness und Erlebnisbad, sondern um ein riesiges Bordell handeln wird.

Es gibt auch bereits eine Bürgerbewegung, die massiv gegen den „Groß-Puff“ demonstriert. Besonders lautstark meldet sich bei dem Protest der Aktivist Gunnar Roth (Rolf Peter Kahl) zu Wort. Da wird einem Münsteraner Parkhaus der Zuhälter Bruno Vogler (Frank Zander) erschlagen.

Wieder war ein Hammer die Mordwaffe, weiß der Rechtsmediziner Prof. Boerne. Doch das von den Überwachungskameras im Parkhaus aufgezeichnete Video sorgt für eine Überraschung: Der Täter ist maskiert. Er tarnt sich als Superheld … Und es gibt Anzeichen dafür, dass ein dritter Mord unmittelbar bevor steht. Inszeniert er sich als Kämpfer für Gerechtigkeit?

Besetzung:
Frank Thiel Axel Prahl
Prof. Karl-Friedrich Boerne Jan Josef Liefers
Nadeshda Krusenstern Friederike Kempter
Wilhelmine Klemm Mechthild Großmann
Silke Haller „Alberich“ Christine Urspruch
Herbert Thiel Claus D. Clausnitzer
Hammer Milan Peschel
Gunnar Roth Rolf Peter Kahl
Hausmeister Yusuf Erdugan
Obdachloser Carsten Dittert
Busfahrer Ernst Reimann
Baumarktchef Rolf Dennemann
Bruno Vogler Frank Zander
Regie:
Lars Kraume
Drehbuch:
Lars Kraume
Musik:
Christoph M. Kaiser, Julian Maas
Kamera:
Jens Harant
Redaktion:
Nina Klamroth