Die beste Quasselstrippe aller Zeiten: Eddie Murphy im Dezember bei kabel eins

Unterföhring (ots) – Dreißig Jahre und noch kein bisschen leiser: US-Comedian Eddie Murphy ist ein Phänomen. Als der New Yorker 1980 mit blutjungen 19 Jahren in die legendäre Stand-up- und Sketch-Schmiede „Saturday Night Live“ einstieg, half er zunächst, der Show nach dem abrupten Weggang der Gründergeneration (Dan Aykroyd, John Belushi, Chevy Chase, Bill Murray) zu neuer Popularität zu verhelfen. Schon zu diesem Zeitpunkt war sein nimmermüdes, politisch unkorrektes Plappermaul sein Markenzeichen. Aber es dauerte nicht lange, bis er wie seine Vorgänger für das Kino entdeckt wurde. Schon 1982 gab er in der Buddy-Action-Komödie „48 Hours“ sein souveränes Hollywood-Debüt neben Nick Nolte. Schon ein Jahr später schuf er an der Seite seines „SNL“-Vorgängers Dan Aykroyd mit der Prinz-und-Bettelknabe-Variation „Die Glücksritter“ (16.12., 20.15 Uhr) einen All-Time-Jahresend-Klassiker. Genau das Richtige für kabel eins im Dezember …

Eddie Murphy im Dezember bei kabel eins:

„Der Prinz aus Zamunda“ (OT: „Coming to America“) Komödie, USA 1988 Mittwoch, 09.12.2009, um 20.15 Uhr

WERBUNG:

„Die Glücksritter“ (OT: „Trading Places“) Komödie, USA 1983 Mittwoch, 16.12.2009, um 20.15 Uhr

„I Spy“ (OT: „I Spy“) Actionkomödie, USA 2002 Montag, 21.12.2009, um 20.15 Uhr