Drehstart für „Jakobsweg“

Das Erste
Drehstart für „Jakobsweg“ (AT)
Elmar Wepper und Ann-Kathrin Kramer gehen ans „Ende der Welt“

München (ots) – Am 13. Mai 2009 fiel in Spanien die erste Klappe für den Fernsehfilm „Jakobsweg“ (AT). Auf dem bekanntesten Abschnitt der wohl berühmtesten Pilgerroute der Welt – dem Jakobsweg – bewältigen Ann-Kathrin Kramer und Elmar Wepper eine konfliktreiche und anrührende Etappe einer Vater-Tochter-Beziehung. Daneben stehen Bernhard Schir, Julian Weigend, Dietmar Mues, Tim Morten Uhlenbrock, Carolin von der Groeben, Melanie Blocksdorf und Manon Kahle vor der Kamera. Gedreht wird voraussichtlich bis Mitte Juni 2009 an den Originalschauplätzen des spanischen Jakobsweges von Léon über Santiago de Compostela bis hin zum Cap Finisterre, dem „Ende der Welt“. Weiterer Drehort ist Berlin.

Zum Inhalt: Kinder, Ehemann und Haushalt – 18 Jahre lang war das Annas (Ann-Kathrin Kramer) Lebensinhalt. Doch dann hat ihr Mann (Bernhard Schir) eine Affäre und Anna nur noch einen Gedanken: Ich muss weg. Aber wohin? Trotz der problematischen Beziehung zu ihrem Vater (Elmar Wepper) entscheidet sie sich, ihn während seiner überraschend geplanten Pilgerreise auf dem Jakobsweg zu begleiten. Ihr Vater ist alles andere als begeistert, aber Anna lässt sich nicht davon abbringen: Sie wird sich ihm auf seinem Weg vom nordspanischen Léon bis ans „Ende der Welt“, zum Cap Finisterre, anschließen. Und mit jedem zurückgelegten Schritt, mit jedem gemeinsam bewältigten Kilometer tragen Vater und Tochter die alten Konflikte ab. Als Anna den attraktiven Joop (Julian Weigend) kennenlernt, entdeckt sie vergessene Gefühle neu. Nach einer gemeinsamen Nacht ist allerdings nicht nur Joop, sondern auch Annas Bargeld verschwunden. Trotzdem setzen die Pilger ihre Reise fort, die sie an ihre körperlichen Grenzen stoßen lässt: Beinahe zu spät erfährt Anna von der schweren Erkrankung ihres Vaters.

WERBUNG:

„Jakobsweg“ (AT) ist eine Produktion der Tivoli Film (Produzent: Thomas Hroch) in Zusammenarbeit mit der ARD Degeto für Das Erste und den ORF. Regie führt Christine Kabisch nach einem Drehbuch von Werner Sallmaier und Markus Mayer. Hinter der Kamera steht Hans-Jörg Allgeier. Die Redaktion liegt bei Hans-Wolfgang Jurgan (ARD Degeto) und Dr. Andrea Artner (ORF).