EOU: Innovative iTV-Plattform von der University of Applied Science Darmstadt auf der IFA 2008 in Berlin

Neues Denken im Bereich Fernsehen. Der Moderator interagiert live mit den Zuschauern
In Kooperation mit der University of Applied Science in Darmstadt (h_da) präsentieren zwei ehemalig Studenten des Diplomstudiengangs „Media System Design“ ein neuartiges Fernsehkonzept, das den Zuschauer aktiv mit in eine Sendung einbezieht. Die aufgebaute Installation kann zum Testen auf der IFA 2008 in Berlin bis kommenden Mittwoch (03.09.2008) in Halle 5.3 Stand 10 oder auf der offiziellen Internetseite besucht werden.

Interaktives Digital-Fernsehen, iTV, Internet TV, IPTV und Co. sind gerade in aller Munde. Aber bisher bringen Produkte oder Dienstleistungen, die mit diesen Modewörtern geschmückt werden, dem Zuschauer bisher wenig merkenswerte Vorteile. Eine Interaktion in die derzeitigen Fernsehangebote zu integrieren ergaben bisweilen nur konzeptionell unschlüssige Ergebnisse, die beim Kunden wenig bis keinen Anklang finden und sich bisher nicht offiziell durchsetzen konnten. Seit langem werben namhafte Unternehmen bereits mit dem Begriff iTV, wenn Sie Spiele wie „Tetris“ in digitale Sat-Empfänger integrieren. Zwei Studenten des interdisziplinären Diplomstudiengangs „Media System Design“ am Mediencampus der University of Applied Science in Darmstadt (h_da) haben sich 2007 in Ihrer Diplomarbeit diesem Problem angenommen. Sie wollten eine Anwendung entwickeln, die die Vorteile des Web 2.0 mit dem Fernsehen von morgen mit einem direktem Nutzen vereint.
„Um etwas wirklich innovatives im Bereich iTV zu erschaffen und das bestehende Potenzial nutzen zu können, ist ein neues in völlig andere Richtungen notwendig, die sich vom bisherigen Konsumverhalten des Fernsehens loslöst. Hauptziel war es unter Anderem die Anwendung so zu entwickeDenken ln, dass sie ohne Vorkenntnisse intuitiv genutzt werden kann.“ so die Entwickler der Anwendung.
Das Ergebnis ist eine web-basierte Anwendung zur Übertragung und Empfang einer Live- Fernsehsendung über das Internet. Laut der Beschreibung auf der Projektseite können Nichtfachleute damit ohne speziellem Equipement, ausser einer Webcam und einem Internetzugang, von zu Hause aus Ihre eigene Fernsehshow starten. „Mögliche Zuschauer können sich von verschiedenen Standpunkten auf der Welt mit der selben Anwendung in die Sendung einklinken, zuschauen und durch verschiedene Interaktionsmöglichkeiten live mit dem Sender interagieren“.
Anfang des Jahres wurde die iTV-Plattform bereits im kleinen Fachkreis auf der CeBIT ´08 präsentiert. Zur Zeit besteht für Interessierte die Möglichkeit, sich eine Weiterentwicklung der iTV-Plattform auf dem Messegelände der IFA 2008 in Berlin bis zum kommenden Mittwoch (03.09.2008) live anzuschauen. Die iTV-Plattform befindet dort sich in Halle 5.3 Stand 10.
Alles in Allem ist es für jeden, der sich für das Medium Internet und im speziellen rund um das Thema Fernsehen und Interaktivität interessiert ein interessantes Projekt, das zum direkten Austausch mit den Entwicklern einlädt. Kontaktdaten, Projektinformationen und ein Demonstrationsvideo hierfür finden sich auf der Website www.this-is-itv.com.