Glanzvolle Eröffnung des Festivals „Großes Fernsehen“

mit viel Prominenz WDR-Film „Frau Böhm sagt Nein“ beeindruckt das Premierenpublikum

Köln (ots) –

Unter Blitzlichtgewitter, mit vielen prominenten Gästen aus Politik und Kultur und vor etwa 500 Gästen wurde am Donnerstagabend in Köln das diesjährige Festival „Großes Fernsehen“ eröffnet. Das renommierte Fernsehfestival findet zum vierten Mal im Rahmen des medienforum.nrw im Kölner Cinedom statt. Noch bis zum 21. Juni werden hier nationale und internationale TV-Premieren auf der großen Kinoleinwand präsentiert.

WERBUNG:

Den Auftakt des Festivals bildete in diesem Jahr der hochaktuelle und hochkarätig besetzte Fernsehfilm des WDR: „Frau Böhm sagt Nein“. Sowohl der nordrhein-westfälische Medienminister Andreas Krautscheid als auch Prof. Gebhard Henke, Leiter des Programmbereichs Fernsehfilm, Kino und Serie im WDR, unterstrichen die Aktualität des Eröffnungsfilms: „Ein toller Einstieg in das Festival“, erklärte Andreas Krautscheid, und Prof. Gebhard Henke betonte: „Ich bin stolz darauf, heute Abend einen typischen WDR-Film präsentieren zu können, dessen Handlung und Figuren in der aktuellen Realität verankert sind.“

In fiktiver, emotional bewegender Form erzählt „Frau Böhm sagt Nein“ von skrupellosen Managern, von der Sorge um Arbeitsplätze und einer einzelnen, aufrechten Angestellten, die für Moral und Anstand in ihrer Firma kämpft. Die Hauptrolle in diesem brisanten Zeitstück spielt Senta Berger, die im Cinedom mit großem Applaus begrüßt wurde. „Es fiel mir nicht leicht, eine so altmodische, unglamouröse Figur wie Frau Böhm darzustellen,“ bekannte die prominente Schauspierin. „Aber ich habe es sehr gern getan.“

Zur Filmpremiere kamen viele weitere Schauspieler – Lavinia Wilson, Oliver Broumis, Folker Banik, Sierk Radzei und Pierre Shrady – und auch die ARD-Börsenexpertin Anja Kohl, die in einer Gastrolle zu sehen war. Ebenfalls in Köln anwesend waren Michel Souvignier und Mark Horyna (Zeitsprung Entertainment), die den Film im Auftrag des WDR produzierten, Grimme-Preisträgerin Connie Walther (Regie), Dorothee Schön (Drehbuch) und die verantwortliche WDR-Redakteurin Anke Krause. Im Gespräch mit dem Kölner Feuilleton-Redakteur Frank Olbert gaben Mitwirkende und Macher im Anschluss interessante Hintergrundinformationen zu dem 90-minütigen Film.

Bei seiner TV-Premiere am 21. Oktober 2009 um 20:15 Uhr im Ersten stattfindet wird „Frau Böhm sagt Nein“ zweifellos für Gesprächsstoff sorgen. Das Premierenpublikum beim Festival „Großes Fernsehen“ war von dem markanten Film jedenfalls sichtlich beeindruckt.