LARA 2010: Glanzvolle Nacht der Spiele

Köln (ots) – Rund 500 Gäste aus Film und Fernsehen, Musik und Video sowie der Spielebranche feierten gestern Abend die vierte Verleihung von LARA – Der Deutsche Games Award, die vom Münchner Verlag G+J Entertainment Media und der Fachzeitschrift „GamesMarkt“ veranstaltet wird. Prominente Preispaten wie Jana Ina Zarrella (TV-Moderatorin und Model), Charlotte Engelhardt (TV-Moderatorin), Prof. Dr.-Ing. Horst Zuse (Sohn des Computerpioniers Konrad Zuse) und Marie-Luise Lewicki (Chefredakteurin ELTERN & ELTERN family) überreichten die begehrten LARA Awards an die strahlenden Gewinner. Moderiert wurde der Abend von der RTL-Moderatorin Nazan Eckes. Den musikalischen Live-Sound des festlichen Galaabends lieferte das Musikerprojekt STOPPOK plus WORTHY.

Ein Abend voller Spannung und glücklicher Gewinner erwartete die über 500 Gäste der nunmehr vierten Verleihung von LARA – Der Deutsche Games Award, die im Rahmen der feierlichen LARA Night im Coloneum, Köln, stattfand. Mit der LARA werden Spiele, Projekte und Persönlichkeiten geehrt, die in der Spielebranche für Aufsehen sorgen. Für sein Lebenswerk wurde Nolan Bushnell, Gründer von ATARI und Vater der Videospielindustrie, mit der LARA Of Honor ausgezeichnet, der mit „PONG“ den Massenmarkt für Videospiele erschloss. Den begehrten LARA Award für Nolan Bushnell überreichte Prof. Dr.-Ing. Horst Zuse, Sohn des Computerpioniers Konrad Zuse, der in seiner Laudatio Berührungspunkte zwischen seinem Vater und dem Preisträger skizzierte.

Die eigentlichen Stars des Abends waren aber die Computer-, Video- und Onlinespiele, die mit dem Jurypreis bedacht wurden. Dieser Award wird nicht an die kommerziell erfolgreichsten der letzten zwölf Monate, sondern an die besten Spiele ihrer Kategorie verliehen. Bei den Programm Awards gab es folgende Siegertitel: Der LARA KIDS AWARD ging an „New Super Mario Bros. Wii“ (Nintendo), der LARA FAMILY AWARD an das innovative Denkspiel „Scribblenauts“ (Warner Bros Interactive Entertainment) und den LARA TEEN AWARD bekam „Final Fantasy XIII“ (Square Enix). Weitere Preise gingen an „Heavy Rain“ von Sony Computer Entertainment (LARA YOUTH AWARD), an „Call Of Duty: Modern Warfare 2“ von Activision Blizzard (LARA ACTION AWARD) und „Farmerama“ von Bigpoint (LARA ONLINE AWARD). Während das Western-Actionspiel „Red Dead Redemption“ (Rockstar Games) den begehrten LARA PUBLIKUMSPREIS einheimste, verlieh die Jury den LARA EDUCATION AWARD an das Lernspiel „Winterfest“, das sich an Erwachsene mit Schreib-, Lese- und Rechenschwäche richtet und in Alphabetisierungs- und Grundbildungskursen an Volkshochschulen eingesetzt wird. Neben den LARA PROGRAMM AWARDS wurden im Rahmen der LARA Gala auch die LARA BUSINESS AWARDS in fünf Kategorien verliehen: Händler des Jahres 2010 wurde die Müller Ltd. Co. KG und Publisher des Jahres 2010 Electronic Arts. Die LARA Innovation des Jahres ging an Nvidia 3D Vision, eine Technologie, die stereoskopisches 3D auf dem PC ermöglicht. Mit dem LARA SPECIAL AWARD wurden die Mönchengladbacher Unternehmen rondomedia und astragon ausgezeichnet, die auf Simulationen (u. a. „Der Landwirtschafts-Simulator“ und „German Truck Simulator“) spezialisiert sind. Last but not least wurde der LARA START-UP AWARD, der mit 5000 Euro dotierte Förderpreis der NRW.BANK, an das junge Entwicklerteam von addmore games aus Neuss verliehen, deren erstes Spiel, „ToyBorgs“, im Juli als Xbox Live Indie-Game für die Videospielkonsole von Microsoft online erhältlich ist.

WERBUNG:

Für die musikalische Unterhaltung sorgte während der LARA Night das Künstlerprojekt STOPPOK plus WORTHY, die Lieder aus ihrem aktuellen Album „Grundblues 2.1“ zum Besten gaben und eindrucksvoll zeigten, wie „fett und groovy“ ein Akustikduo klingen kann.