Samstag, 29. August 2009, 14.45 Uhr bis 18.30 Uhr PHOENIX zeigt die Trauerfeier für Senator Edward Kennedy live

Bonn (ots) – PHOENIX überträgt als einziger öffentlich-rechtlicher Sender die Trauerfeier für Edward Kennedy. Nach schwerer Krankheit ist er am vergangenen Dienstag im Alter von 77 Jahren an einem Gehirntumor gestorben.

Er war der letzte der Kennedy-Brüder, John Fitzgerald, Robert Francis und Edward Moore Kennedy. PHOENIX hat sein Programm geändert und widmet den Samstagnachmittag dem verstorbenen US-Demokraten. Das dreieinhalb-stündige Programm beginnt mit der zweiteiligen Dokumentation über die Kennedys „Die Kennedys – Triumph und Tragödie“, Hintergründgesprächen und gipfelt in der Live-Übertragung der Trauerfeier aus Boston.

Edward Kennedy, der den Bundesstaat Massachusetts 47 Jahre lang in Washington vertreten hat, war schon zu Lebzeiten eine Legende. Noch im US-Wahlkampf hatte sich Ted Kennedy – schon stark durch sein Krebsleiden gezeichnet – bei den Demokraten für Barack Obama stark gemacht. Als Senator war Edward Kennedy einer der angesehensten Politiker der Vereinigten Staaten. US-Präsident Barack Obama wird zu seinen Ehren sprechen. In Boston werden außerdem die amerikanischen Ex-Präsidenten Jimmy Carter, Bill Clinton und George Bush sowie sein Sohn George W. Bush erwartet.

WERBUNG:

Die zweiteilige Dokumentation „Die Kennedys – Triumph und Tragödie“ fasst die glamouröse und tragische Geschichte der bedeutendsten amerikanischen Politiker-Familie, des Kennedy-Clans, zusammen. Den Weg der aus Irland stammenden Familie zwischen Triumph und Tragödie zeichnet der zweiteilige Film von Angela Andersen und Jens Monath teils mit Privataufnahmen ausführlich nach.

Durch das Programm führt Stephan Kulle.