„Bastelkönig“ 6.5.2011

Unterföhring (ots) – 3. Mai 2011. Drucken, stanzen, schneiden, kleben. Am Freitag, den 6. Mai 2011, sucht Moderatorin Ulla Kock am Brink in einer großen Show den „Bastelkönig“. Jeweils drei Promi-Duos werden zum Papierfalten, Hämmern, Sägen und Bohren gebeten. Die Ergebnisse bewertet eine Experten-Jury – Emma und Titus, zwei talentierte Kinder, unterstützt von Markus Maria Profitlich. Das Gewinnerteam darf sich nicht nur „Bastelkönig“ nennen, sondern bekommt auch 25.000 Euro für einen guten Zweck.

„Ich kann sehr gut basteln“, so Model und Moderatorin Jana Ina, die gemeinsam mit Casting-Director Rolf Scheider antritt. „Aber ich habe es seit einer Ewigkeit nicht mehr gemacht. Mein Sohn ist dafür einfach noch viel zu klein.“ Die Schauspielerin und dreifache Mutter Janine Kunze geht mit Comedian Mirco Nontschew ins Rennen. Sie zeigt sich skeptisch: „Es war fatal, dass ich hier überhaupt zugesagt habe. Nach dieser Sendung kann ich bestimmt nicht mehr nach Hause kommen und sagen: ‚Kinder, kommt, wir basteln.‘ Die lachen mich aus und gehen.“ Ob es wirklich so schlimm wird? Und auch Schauspieler Uwe Ochsenknecht attestiert sich zwei linke Hände: „Ich bin überhaupt kein Bastler. Meine 11-jährige Tochter zeigt mir immer, wie es geht.“ Aber vielleicht reißt es ja sein Teampartner Wigald Boning wieder raus?

Wie im wahren Leben geht es auch beim „Bastelkönig“ nicht nur um die Optik: In der ersten Entscheidung wählt die Jury jeweils das hässlichste Exponat raus, die übrigen beiden werden auf Funktionalität überprüft: Welche Tonvase fasst am meisten Wasser? Welches Vogelhaus wird als erstes von einem Kanarienvogel besiedelt?

WERBUNG:

„Der Bastelkönig“ am Freitag, 6. Mai um 20.15 Uhr in SAT.1