„DNA unbekannt – Familiengeheimnissen auf der Spur“ 22.1.2012

Gene lügen nicht: „DNA unbekannt – Familiengeheimnissen auf der Spur“ mit Karen Heinrichs am Sonntag, 22. Januar 2012, um 19.00 Uhr in SAT.1

20.1.2012 Unterföhring (ots) – Nach Schätzungen ist ca. jedes zehnte Kind in Deutschland ein Kuckuckskind. Diese Kinder wissen oft nicht, dass der Mann, zu dem sie Papa sagen, nicht ihr leiblicher Vater ist. Häufig zweifeln auch die Väter: Ist mein Kind wirklich von mir?

In der TV-Premiere von „DNA unbekannt – Familiengeheimnissen auf der Spur“ am Sonntag, 22. Januar 2012, um 19.00 Uhr, hilft SAT.1-Moderatorin Karen Heinrichs Familien, endlich Antworten auf quälende Fragen zu bekommen. Menschen, die teilweise schon ihr ganzes Leben lang auf der Suche nach ihrer wahren Identität sind, bekommen endlich Gewissheit, wo ihre eigentlichen Wurzeln sind. Eine entscheidende Rolle spielt dabei der DNA-Test, mit dem die Verwandtschaftsverhältnisse einwandfrei festgestellt werden können.

Karen Heinrichs, die seit 2007 zum Moderatoren-Team des SAT.1-Frühstücksfernsehen gehört: „Mich bewegt immer wieder, wie sehr die Ungewissheit über die eigene Herkunft oder die der Kinder einen Menschen und eine Familie belasten kann. Ich bin jedes Mal tief ergriffen, wenn Familien das für sie so wichtige Ergebnis des DNA-Tests hören und jahrelang quälende Unsicherheit von Ihnen abfällt.“

WERBUNG:

Der 53-jährige Werner ist sich sicher, dass seine Frau Rosalinde ihn sein Leben lang betrogen und belogen hat. Seit 30 Jahren sind die beiden verheiratet und Werner glaubt, dass seine beiden erwachsenen Töchter Anke und Sandra nicht von ihm sind. Jetzt will Werner Gewissheit…

Der 37-jährige Kai ist glücklich verheiratet mit Bine, bis die 31-jährige Christine behauptet, eine zweimonatige Affäre mit Kai gehabt zu haben. Sie ist sich sicher: Kai ist der Vater ihres vier Wochen alten Babys. An seine angebliche Sterilisation glaubt sie nicht. Wer sagt die Wahrheit? Hat Kai seine Frau betrogen? Für Kai steht seine Ehe auf dem Spiel…

Regina wurde als Teenager nach einem Missbrauch schwanger. Direkt nach der Geburt wurde ihr das Baby weggenommen und zur Adoption frei gegeben – seitdem hat Regina ihren Sohn nicht gesehen. 31 Jahre später meldet sich ein Mann bei ihr. Ist der Anrufer Reginas leiblicher Sohn? Die 47-Jährige wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich ihren Sohn in den Arm nehmen zu können…