„Eins gegen Eins“ 19.3.2012

Ist unsere Justiz zu lasch? „Ja“ sagt Ben Tewaag bei „Eins gegen Eins“ am Montag, 19. März 2012, um 23.30 Uhr in SAT.1

16.3.2012 Unterföhring (ots) – Brutale Schläger, schwer verletzte Opfer: Immer wieder ereignen sich in Deutschland unfassbare Gewalttaten – zuletzt in Berliner Bahnen und Bahnhöfen. Die Täter sind oft Jugendliche. Jetzt hat die Politik reagiert und den Warnschuss-Arrest beschlossen. Jugendliche Gewalttäter können künftig auf Anordnung des Richters trotz einer Bewährungsstrafe für bis zu vier Wochen hinter Gitter geschickt werden. Doch funktioniert das Prinzip Abschreckung? „Eins gegen Eins“-Moderator Claus Strunz fragt deshalb am Montag, 19. März 2012, um 23.30 Uhr, in SAT.1: Brutale Schläger – Ist unsere Justiz zu lasch? „Ja“ sagen: Der vorbestrafte Sohn von Uschi Glas, Ben Tewaag, und Jugendrichter Andreas Müller. Ein klares „Nein“ erwidern: Jugendstrafrechtsexperte Prof. Christian Pfeiffer sowie Anti-Aggressionstrainerin Rita Steffes-enn.