Germany’s next Topmodel 2.6.2011

Unterföhring (ots) – 31.05.2011 Höhenflug für „Germany’s next Topmodel – by Heidi Klum“: Das Live-Finale in Köln ist ausverkauft, die Quoten steigen von Woche zu Woche und im Viertelfinale fliegen die Kandidatinnen in zwölf Metern Höhe durch die Luft, Adrenalinkick inklusive: In schwindelerregender Höhe müssen sie sich von einem Trapez zum anderen schwingen und dabei ihre Körperspannung, Timing, Mut und Sportlichkeit unter Beweis stellen. Dabei hat jede nur einen Versuch. Heidi Klum: „Jetzt sind es nur noch sechs Mädchen. Es ist unfassbar, was sie in den letzten Wochen alles erlebt und gelernt haben. Aber der Weg zu ‚Germany’s next Topmodel‘ 2011 ist noch nicht zu Ende …“.

„Das sollen wir jetzt machen? Seid ihr Euch sicher?“ Rebecca (19, aus Monschau) kann nicht glauben, dass sie wirklich kopfüber am Trapez hängen soll. Und auch Sihe (18, aus Bremen) zweifelt: „Das sieht super schwierig aus. Wie sollen wir das schaffen?“ Als Aleksandra (21, aus Großenkneten) hoch oben auf der Plattform steht, macht ihr der Trainer Mut: „You can do this!“ Sportass Amelie (16, aus Hilden) freut sich auf die Herausforderung: „Jetzt muss ich schauen, dass ich es im richtigen Timing mache. Aber ich glaube schon, dass ich es schaffe.“ Ganz anders Anna Lena (20, aus Erding): Ihre Höhenangst beschert ihr wieder weiche Knie. „Ich weiß nicht was schlimmer ist, das Hochklettern oder da oben stehen“ gesteht sie. Wird sie ihre Angst überwinden?

So kurz vor dem Ziel träumt jede der sechs Kandidatinnen davon, in das Finale einzuziehen. Auch wenn Jana diesmal „ein besseres Gefühl als sonst“ hat, kann sich kein Mädchen sicher fühlen. Wer schwingt sich in das Halbfinale (am Sonntag, 5. Juni 2011, 20.15 Uhr)?

WERBUNG:

Weitere Informationen rund um „Germany’s next Topmodel – by Heidi Klum“ und die Kandidatinnen finden Fans online unter www.Topmodel.ProSieben.de und www.one-eins.com.