„Im Brautkleid meiner Schwester“ 14.2.2012

Ein Brautkleid, zwei „Bräute“ zum Valentinstag: Doppelrolle für Alissa Jung in der SAT.1-Komödie „Im Brautkleid meiner Schwester“ am 14. Februar 2012, 20.15 Uhr

9.12.2012 Unterföhring (ots). Bezaubernde Alissa Jung: In der SAT.1-Komödie „Im Brautkleid meiner Schwester“ übernimmt sie die Rollen der Zwillingsschwestern Sina und Sophie, die sich erst kurz vor Sophies Hochzeittermin kennen lernen. „Es ist natürlich ein Traum, so eine Möglichkeit zu bekommen. Zwei Charaktere in einem Film, sozusagen zwei Hauptrollen auf einmal zu spielen“, erklärt die Schauspielerin und ergänzt: „Was ich unterschätzt habe, war die Tatsache, dass es eben auch bedeutet, eigentlich zwei Filme auf einmal zu drehen – zeitlich und auch emotional ein echtes Stück Arbeit.“ Für eine Szene von „Im Brautkleid meiner Schwester“ wurde zum allerersten Mal auf dem rund 40 Meter hohen Glasdach des Berliner Olympiastadions gedreht. Fünf Industriekletterer sicherten die Schauspieler und das Team, die alle schwindelfrei sein mussten, mit einem Seilsystem ab, allein 500 Meter Seil mussten dafür verlegt werden.

Inhalt: Sina und Sophie (Alissa Jung) gleichen sich wie ein Ei dem anderen – doch Sina weiß nicht einmal, dass Sophie ihre Zwillingsschwester ist! Erst als ihre Ziehmutter stirbt, erfährt sie von ihren leiblichen Eltern und ihrer „zweiten Hälfte“. Die burschikose Polizistin macht sich auf die Suche und trifft in Berlin endlich ihre elegante Zwillingsschwester Sophie. Die Chemie zwischen den beiden stimmt sofort – und so lassen sie sich auf ein waghalsiges Experiment ein: Sophie, die in zwei Tagen ihren Verlobten David (David Rott) heiraten will, hat noch eine Rechnung mit ihrem Ex-Freund Xavier (Pasquale Aleardi) offen und muss dafür dringend nach Paris. Damit David keinen Verdacht schöpft, soll Sina in dieser Zeit Sophies Platz einnehmen …