„Nichts als die Wahrheit“ 1.8.2012

Kate Beckinsale zeigt Charakter in der Free-TV-Premiere „Nichts als die Wahrheit“ in SAT.1

Unterföhring (ots) – Vom Filmkritiker zum Kritikerliebling: Nach seinem Durchbruch mit der zweifach OSCAR®-nominierten Regiearbeit „Rufmord“ (2000) wartete der ehemalige Kino-Journalist Rod Lurie erneut mit einem emotional mitreißenden Polit-Drama auf. Die Rolle des „Underworld“-Stars Kate Beckinsale wurde von einem realen Fall inspiriert: 2004 saß „New York Times“- Journalistin Judith Miller monatelang im Gefängnis, weil sie die Identität ihres Informanten nicht verraten wollte … SAT.1 zeigt „Nichts als die Wahrheit“ am Mittwoch, 1. August 2012, um 20.15 Uhr zum ersten Mal im Free-TV.

Nach einem Anschlag auf den Präsidenten der Vereinigten Staaten fallen der Journalistin Rachel Armstrong (Kate Beckinsale) brisante CIA-Informationen in die Hände. Durch einen illegalen Tipp kann sie außerdem die Identität der ermittelnden Agentin Erica Van Doren (Vera Farmiga) lüften. Ihr Artikel löst einen echten Medienrummel aus – und hat schwerwiegende Folgen: Als sich die integre Reporterin vor Gericht vehement weigert, ihren Informanten preiszugeben, wird sie noch während der Anhörung verhaftet. Der knallharte Bundesankläger Patton Dubois (Matt Dillon) will Rachel um jeden Preis zum Reden zu bringen. Doch die junge Mutter nimmt für ihre Prinzipien selbst die Trennung von ihrer Familie in Kauf. Monatelang harrt sie im Gefängnis aus. Schließlich verliert die Öffentlichkeit das Interesse an Rachels Geschichte. Auch ihr wenig verständnisvoller Ehemann (David Schwimmer) verlässt seine mittlerweile völlig verzweifelte Frau für eine andere. Als Van Doren auf offener Straße erschossen wird, scheint Rachels Fall immer aussichtsloser …

„Nichts als die Wahrheit“ (OT: „Nothing But the Truth“) Am Mittwoch, 1. August 2012, um 20.15 Uhr Zum ersten Mal im Free-TV USA 2008 Regie: Rod Lurie Genre: Drama

WERBUNG: