„Reporter zwischen den Fronten“ 23.7.2012

„Reporter zwischen den Fronten“: Steffen Schwarzkopf berichtet in SAT.1 vom syrischen Bürgerkrieg – am Montag, 23. Juli 2012

22.7.2012 Unterföhring (ots) – „Das Töten ist zum Alltag geworden. Mittlerweile sind beide Seiten völlig verroht. Selten habe ich so viel Angst und Sprachlosigkeit bei meinen Gesprächspartnern erlebt. In diesem Konflikt ist es schwer zu beurteilen, wer die Hauptschuld trägt“, sagt SAT.1-Reporter Steffen Schwarzkopf. Der erfahrene TV-Journalist war eine Woche in Syrien unterwegs und berichtet von beiden Seiten: dem Regime in Damaskus und den Assad-Gegnern. Die 30-minütige Reportage „Reporter zwischen den Fronten“ zeigt am Montag, 23. Juli 2012, um 23.30 Uhr erschreckende Bilder des Bürgerkriegs in dem gespaltenen Land.

17.000 Tote, zerstörte Städte und Dörfer, Flüchtlingselend – das ist Syrien heute. Täglich erreichen uns Meldungen von eskalierender Gewalt und Massakern. Doch selten herrscht Klarheit, welche Seite die Greueltaten begangen hat. Steffen Schwarzkopf und seinem Team ist es trotz Verhinderungsversuchen durch Geheimdienst und Militär gelungen, bei Anti-Assad-Demonstrationen zu drehen und sich mit Kämpfern der Freien Syrischen Armee zu treffen.

„Reporter zwischen den Fronten“ am Montag, 23. Juli 2012, 23.30 Uhr, in SAT.1.

WERBUNG: