„The Winner is …“ 20.4.2012

Sandro (12) macht Linda de Mol ein unmoralisches Angebot

18.4.2012 Unterföhring (ots) – Schönheitschirurg! Der klassische Berufswunsch eines 12-Jährigen? Für Sandro (Großraum Dortmund) schon! Moderatorin Linda de Mol bietet sich in „The Winner is …“ (20. April 2012, 20.15 Uhr, in SAT.1) lachend als potentielle Patientin an: „Vielleicht kann ich ja dann in zehn bis 15 Jahren zu Dir kommen, wenn mein Kinn auf der Brust und die Brust auf den Knien hängt?“ Der kleine Mann kontert mit einem unmoralischen Angebot: „Fünf Prozent Rabatt würde ich Dir dann schon geben.“ Wie großzügig … Auch musikalisch fehlt es dem Knirps nicht an Selbstbewusstsein. Mit „Bohemian Rhapsody“ von Queen beeindruckt Sandro in der Show die Jury und gibt sich siegessicher: „Ich werde ‚The Winner is …‘ gewinnen, weil meine Stimme der Hammer ist.“ Kampf um’s Viertelfinale: Wer begeistert die Jury mit seiner hervorragenden Stimme, beurteilt seine Performance richtig und zockt am besten? In „The Winner is …“ ist die Stimme richtig viel Kohle wert. In acht Battles kämpfen 16 außergewöhnliche Music-Acts aus acht verschiedenen Kategorien, wie FAMILIE, KINDER oder PROFESSIONALS, um eine Million Euro. Die Jury aus 100 „Normalbürgern“ plus dem wortführenden Musikexperten Mousse T bestimmt, wer das Duell für sich entschieden hat. Wie immer steht der Spielfaktor in der Show im Vordergrund: Das Urteil der Jury wird nicht direkt nach dem Auftritt verkündet, die Kandidaten müssen ihrer Performance erst selbst bewerten und um ihr Weiterkommen dealen. 5000 Euro verführen in der ersten Runde zum vorzeitigen Ausstieg. Ob die Sänger mit ihrer Selbsteinschätzung immer richtig liegen?