„Tierretter im Einsatz“ 16.9.2012

Keine Chance für Tierquäler: „Tierretter im Einsatz“ am Sonntag, 16.9.2012, um 19:00 Uhr in SAT.1

12.9.2012 Unterföhring (ots). Angekettet, ohne Futter und Auslauf – wenn Tiere unter unwürdigen Bedingungen gehalten werden, ist das ein Fall für die „Tierretter im Einsatz“. Am Sonntag, 16. September 2012, zeigt die SAT.1-Doku, wie Tierquäler auf frischer Tat ertappt und zur Rede gestellt werden. Moderatorin Nada Castrup begleitet Aktivisten der Tierschutzorganisation PETA Deutschland e.V. bei ihrer Mission, Tieren ein besseres Leben zu ermöglichen. An vorderster Front: Stefan Bröckling. Der Kameramann und Fotoreporter engagiert sich seit 15 Jahren für den Tierschutz und arbeitet seit vier Jahren für PETA. Mit seinem Team deckt er erschreckende Missstände in Sachen Tierhaltung auf und konfrontiert die Verursacher mit ihrem Handeln. „Erst vor wenigen Wochen haben wir eine illegale Kaninchenfarm in Niedersachsen aufgedeckt. Als wir nachts dort heimlich filmten […] entdeckten wir zwei Kaninchen, die auf den Überresten eines seit langem verstorbenen Artgenossen vor sich hinvegetierten. Wir haben diese beiden Kaninchen einfach mitgenommen. Wir konnten sie dort nicht zurücklassen. Ein Bekannter fragte mich, was wir damit geändert hätten? In Deutschland werden jedes Jahr allein 30 Millionen Kaninchen gegessen. Ich sagte: alles. Für diese beiden Kaninchen haben wir alles geändert“, so Stefan Bröckling. Bei den Befreiungsaktionen begeben sich die Tierschützer oft selbst in Gefahr: „Wir sind bei unserer Arbeit grundsätzlich übervorsichtig. Trotzdem gibt es hin und wieder Situationen, die nicht ungefährlich sind. Erst letztes Jahr ist ein Tiermessi aus Bremen mit einer Axt auf eine PETA-Kollegin und mich losgegangen.“

„Tierretter im Einsatz“ am Sonntag, 16. September 2012, 19.00 Uhr in SAT.1