21.3.2012 FC Bayern München hat gegen Borrusia Mönchengladbach gewonnen

Bayern-Keeper Neuer beim entscheidenden Elfmeter ratlos: „Nordtveit hatten wir nicht auf dem Zettel“

22.3.2012 Unterföhring (ots) – Die wichtigsten Stimmen zum Halbfinale im DFB-Pokal zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern München (0:0, 2:4 i.E.) bei Sky.

Sky Experte Ottmar Hitzfeld…

…über das Spiel: „Bayern waren besser, denn sie haben viel mehr für das Spiel getan. In der Verlängerung war Gladbach froh, dass sie noch ins Elfmeterschießen gekommen sind. Die Bayern waren aktiver und haben einen frischeren Eindruck gemacht. Sie hatten in der zweiten Halbzeit und in der Verlängerung die eine oder andere Chance mehr als Gladbach.“

WERBUNG:

…über den FC Bayern: „Das war heute psychologisch enorm wichtig, dass man ins Finale kommt und dort einen Titel holen kann. Man weiß ja nicht, ob man Deutscher Meister wird. Es ist wichtig für das gesamte Umfeld in München zu wissen, dass man noch alle Ziele erreichen kann. Das ganze Umfeld hat sich beruhigt jetzt. Man hat die Ziele vor Augen. Und das gibt Motivation.“

…über die frühen Auswechslungen von Gladbach-Trainer Lucien Favre: „Ich wundere mich, dass er bereits in der 75.Minute den dritten Auswechselspieler gebracht hat. Eine Verlängerung geht sehr lang. Da kann immer noch was passieren.“

…über Bayern-Trainer Jupp Heynckes: „Ich habe schon immer gesagt, dass er der richtige Mann ist für Bayern München ist, der den Verein auch innerlich vereint, der die Brücke darstellt zwischen Vorstand, Mannschaft und dem gesamten Umfeld, auch auf der Geschäftsstelle. Er ist ruhig geblieben auch in der Krise. Jupp war immer überzeugt von seiner Philosophie. Robben hat er jetzt ein bisschen mehr Freiräume gegeben. Und das macht sich auch bezahlt im Offensivspiel.“

Sky Experte Matthias Sammer…

…über David Alaba: „Er hat seinen Platz zementiert. Dieser Junge ist wirklich phantastisch. Er ist sehr laufstark, sehr diszipliniert, sehr mannschaftsdienlich und hat vom Blick eine gewisse Bescheidenheit in den Augen. Heute anzutreten und den Elfmeter so reinzumachen ist bemerkenswert. Ihm gebührt ein Riesenkompliment.“

…über den FC Bayern: „Die Mannschaft hat in der Verlängerung eine starke Physis gezeigt. Mit den Erfolgen kommt auch das nötige Selbstbewusstsein. Unter normalen Umständen kommt Bastian Schweinsteiger noch dazu. Dementsprechend haben sie noch alles in der Hand. Bayern wird stark sein. Das wird ein unglaublich spannender Kampf in der Meisterschaft bis zuletzt.“

…über Borussia Mönchengladbach: „In drei Spielen in dieser Saison hat Bayern München es nicht geschafft, Borussia Mönchengladbach zu schlagen: zweimal in der Liga und heute über 120 Minuten. Die Entwicklung unter Lucien Favre kann man nicht hoch genug einzuschätzen. Nichtsdestotrotz denke ich, dass Bayern verdient weitergekommen ist.“

Sky Experte Stefan Effenberg über das Spiel: „Gladbach braucht sich überhaupt nicht schämen. Sie haben einen tollen Kampf geliefert, waren gefährlich. Bayern ist der glückliche Gewinner. Ich wünsche mir, dass die Gladbacher nun nicht wegbrechen und die tolle Saison krönen durch den Einzug in die Champions League.“

Christian Nerlinger (Sportdirektor FC Bayern) nach dem Spiel: „Elfmeterschießen ist immer eine gewisse Dramatik. Wir haben uns in der Nachspielzeit noch zahlreiche Chancen erarbeitet und haben gehofft, dass wir das Spiel nach 120 Minuten entscheiden können. Mich freut es wahnsinnig, dass Manuel Neuer den entscheidenden Elfmeter gehalten hat. Wir haben alle Elfmeter souverän verwandelt. Das spricht für die Entschlossenheit unserer Spieler.“ Über die Verpflichtung von Gladbach-Verteidiger Dante: „Nein, das kann ich noch nicht bestätigen.“

Jupp Heynckes (Trainer FC Bayern)…

…über das Spiel: „Beide Mannschaften haben ein überragendes Spiel gespielt. Da wir ein gewisses Quantum an Risiko eingegangen sind, hatte Gladbach auch drei gute Möglichkeiten. Ingesamt hatten wir die klareren Torchancen, insgesamt sieben. Durch das Elfmeterschießen waren wir der glückliche Sieger. Nichtsdestotrotz muss man Manuel Neuer eine super Leistung bescheinigen. Kurz vor Schluss hat er gegen Marco Reus in hervorragender Manier gerettet und dann hat er den entscheidenden Elfmeter pariert.“

…über die Auswahl seiner Elfmeterschützen: „Meine Mannschaft ist sehr selbstbewusst. Ich habe vorher in der Runde gefragt, wer bei uns ein sicherer Elfmeterschütze ist. Die Spieler haben sich sofort gemeldet und gesagt: Natürlich machen wir das.“

…über den verschossenen Elfmeter von Dante: „Dante ist sicher nicht der Elfmeterschütze. Das hat er heute auch gezeigt. Das ist eine Nervensache. Es kann jedem passieren, dass er einen Elfmeter verschießt.“

Frank Ribery (FC Bayern) über den Finaleinzug: „Das ist super für uns, das ist super für den Verein und super für Manuel Neuer. Zwei Spiele gegen Gladbach waren schwer für ihn. Wir werden jetzt aber nicht feiern, denn wir haben am Samstag ein schweres Spiel.“ Über seinen Elfmetertreffer: „Der Trainer hatte Angst, als er sah, dass Ribery einen Elfmeter schießen will. Aber ich habe das Tor gemacht. Und das ist super.“

Manuel Neuer (FC Bayern) über den entscheidenden Elfmeter: „Ich hätte es lieber gehabt, wenn wir das Spiel schon vorher zu unseren Gunsten entscheiden hätten. Den Nordtveit hatten wir nicht auf dem Zettel. Da wussten wir die Ecke nicht. Ich habe zum Torwarttrainer geschaut. Er hat gezeigt, dass er es nicht weiß und ich es mir aussuchen soll. Und dann hat er in die Mitte geschossen.“

David Alaba (FC Bayern) nach dem Spiel: „Wir freuen uns alle total, dass wir ins Finale gekommen sind. Das haben uns das verdient, weil wir im Moment sehr gut arbeiten.“ Über seinen Elfmeter: „Der Trainer hat gefragt, ob ich schießen will, und ich habe gesagt: ja. Ich wollte als Erster schießen. Ich habe nicht so viel nachgedacht vor dem Elfer, aber ich war sicher ein bisserl angespannt.“

Lucien Favre (Trainer Borussia Mönchengladbach) nach dem Spiel: „Es war ein gutes Spiel. Es war schwer, das Tempo 120 Minuten zu halten. Bayern war klar stärker als im Januar oder August. Wir haben eine gute Leistung gebracht. Das Penaltyschießen ist schwer zu akzeptieren. Wir müssen jetzt nach vorne schauen.“ Über den Inhalt des Zettels an Torhüter Marc-Andre ter Stegen: „Das bleibt unter uns.“

Filip Daems (Borussia Mönchengladbach) nach dem Spiel: „Bayern war sicherer beim Elfmeterschießen. Ich glaube nicht, dass wir jetzt in einen negativen Kreis kommen. Wir spielen eine gute Saison und wollen das die nächsten Wochen weiter durchziehen.“