Erster Sieg für Nico Rosberg

Erster Sieg für Nico Rosberg: „Einfach gigantisch“

15.4.2012 Unterföhring (ots) – Die Stimmen zum Großen Preis von China bei Sky.

Nico Rosberg (Mercedes GP)…

…über seinen ersten Sieg: „Es ist ein unglaubliches Gefühl. Ich bin sehr glücklich, sehr aufgeregt. Es war eine lange Zeit für mich, auch für das Team. Wir haben zwei Jahre auf einen Sieg gewartet, endlich ist er hier. Es ist schön zu sehen, wie schnell wir Fortschritte gemacht haben. Es war ein sensationelles Rennen. Am Ende war es einfach gigantisch.“

WERBUNG:

…über die Tatsache, seinen Sieg nicht wirklich feiern zu können, da in einer Woche das nächste Rennen ansteht: „Ein bisschen schade ist das schon. Weil wenn es jetzt noch zwei Wochen wären, dann würden wir alle wahnsinnig werden, glaube ich, heute Abend. So muss man das alles ein bisschen dämpfen noch. Aber das können wir ja bald nachholen. Es gibt sicher noch mal irgendwann einen Sieg bald.“

Michael Schumacher (Mercedes GP) über sein vorzeitiges Aus wegen eines nicht festgezogenen Reifens nach einem Boxenstopp: „Sobald ich die rechte Seite belastet habe, in Kurve drei, war sofort klar, dass da ein Problem ist. Ich konnte auch sehr schnell erkennen, warum. Schade, tut mir leid um die Jungs, die sicherlich ihr Bestes gegeben haben und mit Sicherheit auch ein bisschen traurig darüber sind. Aber das gehört dazu.“ Was er für den Mechaniker tun könne, dem der Fauxpas unterlaufen ist: „Ich werde ihn nachher mal kräftig drücken.“

Norbert Haug (Motorsportchef Mercedes) über den ersten Sieg des Teams: „Natürlich bin ich stolz. Jetzt haben wir gezeigt, dass wir was können. Viele Teams haben länger gebraucht bis zum ersten Sieg. Aber wir wollen den Mund jetzt nicht zu voll nehmen, sondern weiter arbeiten. Unser Auto ist heute am Besten mit den Reifen umgegangen. Wir waren bisher die Reifenfresser, jetzt sind wir die Reifenflüsterer.“

Sebastian Vettel (Red Bull Racing) über die Probleme bei seinem Team: „Die Autos sind mir eher weggefahren auf der Geraden, mir fehlt da ein bisschen Dampf. Uns fehlen zwei bis drei Zehntel auf Mercedes. Wir sind einfach nicht schnell genug. Uns fehlt Speed auf den Geraden, und neben dem sind wir bisschen zu langsam überall. Es ist nicht eine Kurve oder eine Sorte Kurve, die heraus sticht. Unser Auto ist einfach noch nicht schnell genug. Wir wissen, dass wir daran arbeiten müssen.“

Sky Experte Adrian Sutil…

…über den Sieg von Nico Rosberg: „Es war so eine lange Zeit. Jeder fing dann an zu sagen, Nico ist kein Siegfahrer, das ist ein interessanter, aber er kann nicht gewinnen. Ich sage immer, das eigentlich alles Blödsinn, weil: Gebt ihm ein Auto und dann gewinnt er auch. Die ersten Zehn im Fahrerfeld, die können mit einem guten Auto alle gewinnen. Jetzt hat Nico das gezeigt und jetzt ist Ruhe.“

…über die Panne beim Boxenstopp, die zum Ausscheiden Michael Schumachers führte: „Das passiert einfach. Manchmal geht der Reifen sofort drauf, manchmal nicht. Da verkantet sich die Radmutter, man muss noch mal ansetzen, noch mal anschrauben. Ich denke, das hat er probiert, aber nicht hingekriegt. Die Frage ist, warum sie ihn überhaupt losfahren lassen, das muss man sich noch mal genauer anschauen.“

… auf die Frage, wie schnell Red Bull seinen Rückstand aufholen könne: „Ich glaube nicht, dass das so schnell geht, dass in ein paar Tagen so ein großes Update kommt. Es fehlt ja nicht viel – zwei, drei Zehntel – dann ist man dran. Aber jeder andere entwickelt genauso hart.“

Ross Brawn (Teamchef Mercedes GP) über das Rennen: „Es war eine wundervolle Leistung von Nico. Wir hatten unseren Plan und der ist wunderbar aufgegangen. Es war ein perfektes Rennen von Nico. Es ist nur frustrierend, dass wir das Problem mit Michael hatten.“