ZDFneo, ZDFinfo, ZDFkultur, 3sat und KiKA in HD

ZDF-Senderfamilie ab Mai in HD
Intendant Bellut: Mehrwert für den Zuschauer
Analoge Satellitenausstrahlung endet

16.3.2012 Mainz (ots) – Die gesamte ZDF-Senderfamilie inklusive der Partnerprogramme – ZDFneo, ZDFinfo, ZDFkultur, 3sat und KiKA – wird vom 1. Mai 2012 an über Satellit auch in dem hochauflösenden HD-TV-Format ausgestrahlt. Darüber informierte Intendant Thomas Bellut den ZDF-Fernsehrat in Mainz. Das ZDF-Hauptprogramm sendet bereits seit Anfang 2010 im High-Definition-Format.

Die neuen ZDF-HD-Kanäle werden parallel zum Ende der analogen Satellitenausstrahlung am 30. April 2012 aufgeschaltet. „Mit dem digitalen Umstieg bieten wir unseren Zuschauern eine außergewöhnliche Programmvielfalt in exzellenter Bild- und Tonqualität. Damit wird Fernsehen zu einem Erlebnis in neuer Dimension – im ZDF unverschlüsselt und ohne Zusatzkosten“, betonte der ZDF-Intendant. Nach der Terrestrik werde mit der Satellitenausstrahlung ein weiterer großer Verbreitungsweg vollständig digitalisiert sein.

„Als letzte große Aufgabe bleibt die vollständige Digitalisierung der Verbreitung von Fernsehsignalen über das Breitbandkabel. Das erweiterte HD-Angebot via Satellit und seine breite Akzeptanz bei den Zuschauern wird den Druck auf die Kabelnetzbetreiber erhöhen, dieses Angebot auch im Kabel einzuspeisen“, so Bellut weiter.

WERBUNG:

Die Programmausstrahlung über Satellit ist in Deutschland einer der wichtigsten Verbreitungswege. Der Anteil digital empfangender Haushalte ist in diesem Marktsegment weit fortgeschritten. Derzeit können von rund 17,54 Millionen Satellitenhaushalten zirka 15,8 Millionen Programme digital empfangen. Das entspricht einem Digitalisierungsgrad von rund 90 Prozent in diesem Marktsegment. Auch der Kenntnisstand über die bevorstehende Analogabschaltung ist rasch gestiegen. Ende 2011 waren nach Umfrage 85 Prozent über den digitalen Umstieg informiert. Dieser Wert betrug 2010 erst 16 Prozent.

Um für die Zuschauer sowie Fachhandel, Fachhandwerk, Wohnungswirtschaft und Kabelnetzbetreiber die Vorteile der digitalen Programmverbreitung herauszustellen und frühzeitig über die Abschaltung der analogen Satellitenverbreitung zu informieren, war auf Initiative der Landesmedienanstalten in Zusammenarbeit mit ZDF, ARD, der RTL-Gruppe, ProSiebenSat.1 und dem Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT) im April 2010 die Informationskampagne „Klardigital 2012“ gestartet worden. Dazu gehört unter anderem die zentrale Internetseite www.klardigital.de, die Einrichtung der Videotextseite 198 zum „Digital-Test“ für die Zuschauer sowie die redaktionelle Berichterstattung in den Programmen. Informationsmöglichkeiten bestehen darüber hinaus im ZDFonline-Angebot sowie über die ZDF-Zuschauerredaktion.