28 Millionen sahen Deutschland – Australien im ZDF

Erstes WM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft mit Zuschauerrekord

Mainz (ots) – 27,91 Millionen Zuschauer, 74,4 Prozent Marktanteil, haben gestern Abend, 13. Juni 2010, im ZDF das erste WM-Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gesehen. In der Spitze sahen 29,98 Millionen zu. Das Vorrundenspiel (Gruppe D) gegen Australien aus dem Durban-Stadium erreichte die bisher höchste Zuschauerzahl bei einem WM-Vorrundenspiel der deutschen Mannschaft und steht damit auf der Rangliste aller bisherigen WM- und EM-Spiele auf Platz 7.

ZDF-Chefredakteur Peter Frey: „Ein tolles Spiel, eine tolle Quote! Fußballfieber aus dem Stand! Was mich besonders freut: Auch die Berichterstattung über das Gastgeberland und den ganzen afrikanischen Kontinent kommt gut an. Es ist eine einmalige Chance, Afrika neu kennen zu lernen. Deshalb noch einmal meine Empfehlung: die Dokumentation von Marietta Slomka ‚Afrikas Schätze‘ am Dienstag und am Donnerstag um 23.15 Uhr – direkt nach der Fußballübertragung.“

WERBUNG:

Auch das erste Vorrundenspiel der Gruppe D stieß am Sonntagnachmittag auf großes Interesse: Ab 16.00 Uhr verfolgten 8,47 Millionen (Marktanteil 47,6 Prozent) das Spiel Serbien – Ghana. Das Spiel Algerien gegen Slowenien (Gruppe C) um 13.30 Uhr sahen 5,81 Millionen bei einem Marktanteil von 38,7 Prozent.

Das ZDF erreichte am gestrigen Sonntag einen Tagesmarktanteil von 39,8 Prozent.