Aus der „Bergwacht“ werden „Die Bergretter“

ZDF zeigt dritte Staffel der Serie künftig als 90-Minüter

10.1.2012 Mainz (ots) – Abenteuer, Action und Adrenalin pur inmitten der atemberaubenden Kulisse des Dachsteingebirges. Von Donnerstag, 12. Januar 2012, 20.15 Uhr, an rettet Andreas Marthaler (Martin Gruber) wieder zusammen mit seiner Mannschaft verunglückte Bergsteiger. Doch ab dieser dritten Staffel heißt die ZDF-Serie nicht mehr „Die Bergwacht“, sondern „Die Bergretter“.

Der neue Titel rückt die einzelnen Protagonisten noch stärker als bisher in den Mittelpunkt. Künftig ist auch jede Folge länger. In den fünf 90-Minütern sind neben Martin Gruber erneut Heinz Marecek, Stefanie von Poser, Stephanie Stumph, Michael König, Markus Brandl, Paula Paul, Martin Klempnow und Robert Lohr zu sehen. Die Drehbücher stammen von Timo Berndt, Jens Köster und anderen. Regie führten Axel Barth und Felix Herzogenrath.

WERBUNG:

In der ersten Folge finden „Die Bergretter“ in einer Felsspalte eine bewusstlose Frau im Neoprenanzug. Was macht eine Taucherin in den Bergen? Als die hochschwangere Sophie Zeidler (Diana Staehly) das Team der Bergrettung um Hilfe bei der Suche nach ihrem verschollenen Mann Paul (Daniel Keberle) bittet, ist schnell klar: Das Bergungsopfer und der Vermisste kannten sich. Andreas Marthaler und seine Kollegen stehen vor einem Rätsel. Bald stellt sich heraus: Die junge Frau im Taucheranzug ist Sophies Schwester Anni Sterzinger (Janna Striebeck), die sich aber weder an eine Affäre mit Paul noch an den Tauchanzug erinnern kann. Ein altes Buch und ein paar Goldmünzen führen zu den Fragen: Waren die beiden auf der Suche nach einem Schatz, der vor Jahren in der Gegend verschwunden ist? Und wo ist Paul?