„Berliner Philharmonikern in der Waldbühne“ 24.6.2012

3sat-Festspielsommer live mit den „Berliner Philharmonikern in der Waldbühne 2012“

Viele weitere Musik-Events bis September

22.6.2012 Mainz (ots) – ab Sonntag, 24. Juni 2012, 20.15 Uhr, live

Es sind zwölf besondere Festspielabende der Saison in 3sat, Konzerte und Opern an renommierten Spielorten: Der 3sat-Festspielsommer sendet Liveübertragungen, Erstausstrahlungen und aktuelle Aufzeichnungen zur besten Sendezeit und bringt die Musikereignisse des Jahres so zu den Daheimgebliebenen nach Hause. Die sommerliche 3sat-Konzertreise mit internationalen Stars führt bis 7. September von der Donau bis an die Ostsee, vom Rheingau bis zum Bodensee. Stardirigenten wie Gustavo Dudamel, Jukka-Pekka Saraste und Mariss Jansons dirigieren Orchester von Weltrang wie die Berliner und die Wiener Philharmoniker. Die nächsten drei Events im Überblick:

WERBUNG:

Am kommenden Sonntag, 24. Juni, 20.15 Uhr, zeigt 3sat Klassik-Fans ein besonderes Konzert: das Konzert der „Berliner Philharmoniker in der Waldbühne 2012“. Dort, in einzigartiger Kulisse und unter freiem Himmel, gibt das Berliner Orchester traditionell das letzte Konzert der Saison. Als Thema wählten die Berliner Philharmoniker diesmal ausschließlich Werke des russischen Komponisten Peter Tschaikowsky. Andris Nelsons aus Lettland dirigiert unter anderem die Symphonie Nr. 5, die Sérénade mélancolique und die Ouverture solennelle; die Soloparts übernimmt der Violinist Daishin Kashimoto, der erste Konzertmeister der Berliner Philharmoniker.

Als nächste Sendung zeigt 3sat am Samstag, 30. Juni, 20.15 Uhr, das Eröffnungskonzert des „Rheingau Musik Festivals“ aus dem Kloster Eberbach. Im Zentrum der Aufführung steht Carl Orffs „Carmina Burana“, das wohl populärste Chorwerk des 20. Jahrhunderts. Es singen und spielen der Tschechische Philharmonische Chor Brno und die Limburger Domsingknaben, das hr-Sinfonieorchester sowie die drei Solisten Olga Peretyatko (Sopran), Hans-Werner Bunz (Tenor) und Johannes Martin Kränzle (Bariton).

Am Sonntag, 8. Juli, 20.15 Uhr, folgt das Eröffnungskonzert des „Schleswig-Holstein Musik Festivals 2012“, live aus der Musik- und Kongresshalle Lübeck. Dort verbinden Klaus Maria Brandauer und Thomas Hengelbrock Literatur, Schauspielkunst und musikalische Interpretation. Ausgangspunkt ist Edvard Griegs Bühnenmusik zu Henrik Ibsens Drama „Peer Gynt“. Die berühmten Passagen der tragischen Hauptfigur werden dabei von Klaus Maria Brandauer in Form einer Rezitation vorgetragen. Als Solistinnen singen die Sopranistin Christiane Karg den Part der Solveig und die Mezzosopranistin Adrineh Simonian die der Anitra. Des Weiteren treten der NDR Chor und das NDR Sinfonieorchester auf.