„!!! Der satirische Jahresrückblick“ 22.12.2011

Keine Rücksicht beim Rückblick
Satirischer Jahresrückblick im ZDF bereits Kult

19.12.2011 Mainz (ots) – „!!! Der satirische Jahresrückblick“ im ZDF ist bereits Kult. Seit 2004 fassen Werner Doyé und Andreas Wiemers auf ihre unnachahmliche Art die Ereignisse des Jahres zusammen – ohne auch nur ein klitzekleines Blatt vor den Mund zu nehmen. So auch bei der Sendung am Donnerstag, 22. Dezember 2011, 23.45 Uhr.

Bei der Gestaltung des halbstündigen Films kamen die beiden „Frontal 21“-Journalisten an einigen Aussagen einfach nicht vorbei: „Ich kann deine Fresse nicht mehr sehen.“ Mit seinem Pöbelspruch wird Kanzleramtsminister Ronald Pofalla Ehrengast in der Jahresschau der Fernsehsatiriker. Er trifft dort unter anderem auf Herrn Kaiser, der beim Betriebsausflug der Hamburg Mannheimer Prostituierte einlädt, und Christian von Boetticher, der nach seiner Affäre mit einer 16-Jährigen bittere Tränen vergießt.

WERBUNG:

Doyé und Wiemers erläutern, was an der Atompolitik der Bundesregierung raffiniert ist und warum Guido Westerwelle bei der Libyen-Abstimmung im Sicherheitsrat „Ich weiß nicht“ angekreuzt hat. Nach dem Vorbild von Copy-König Karl-Theodor zu Guttenberg kopieren die Satiriker diese und viele weitere Dokumente menschlicher Spitzenleistungen im „copy-and-paste“-Verfahren zum einzig wahren Jahresrückblick 2011 zusammen.

Die Autoren Werner Doyé und Andreas Wiemers wurden bereits fünf Mal für den Adolf-Grimme-Preis nominiert.

„Der satirische Jahresrückblick“ ist am Sendetag bereits ab 10.00 Uhr auf www.frontal21.ZDF.de und über die ZDFMediathek abrufbar.