„Deutschlands Superhirn“ 22.9.2012

„Deutschlands Superhirn“ am Samstag, 22.9.2012, um 20:15 Uhr im ZDF

Jörg Pilawa präsentiert unglaubliche Gedächtnisleistungen

Mainz (ots) – Live aus Berlin präsentiert Jörg Pilawa wieder neue unglaubliche Gedächtnisleistungen. Im spannenden Wettstreit um den Titel „Deutschlands Superhirn“ treten am Samstag, 22. September 2012, 20.15 Uhr, sechs Ausnahme-Kandidaten gegeneinander an und beweisen ihre verblüffenden Fähigkeiten.

Jürgen Stephan (44) ist ein menschlicher Lügendetektor; ihm kann niemand etwas vormachen. „Ein Ei gleicht dem anderen?“ – nicht bei der 16-jährigen Julia Wimmer: Mit ihrem fotografischen Gedächtnis und einem IQ wie Einstein muss sie ein Hühnerei nur kurz sehen und findet es dann unter Hunderten Eiern blitzschnell wieder. Wird Kirsten Granrath aus Düsseldorf mit ihrem unglaublich guten Tastsinn überzeugen, oder gewinnt Simon Reinhard (33), der Meister der Kreuzworträtsel? Vielleicht wird aber auch die 23-jährige Artistin Lea Hinz die Gunst der Zuschauer erwerben. Dank ihres räumlichen Vorstellungsvermögens und ihres guten Gedächtnisses traut sie sich zu, sich blind durch einen Laserparcours zu bewegen.

Nur wer seine Aufgabe erfolgreich bewältigt, darf sich am Ende der Show der Wahl zum „Superhirn“ stellen. Die Zuschauer entscheiden dann live per Telefonvoting, wer das Preisgeld mit nach Hause nimmt.

WERBUNG:

Andrea Kiewel, Wigald Boning, Heiner Lauterbach und Axel Prahl begleiten als Prominente den Wettkampf der Superhirne im Studio. Prof. Dr. Tobias Bonhoeffer, Direktor am Max-Planck-Institut für Neurobiologie in Martinsried, erklärt als Experte die Höchstleistungen der „Superhirn“-Kandidaten und verrät, wie man das eigene Gehirn und Gedächtnis auf Vordermann bringt.