„Die Chefin“ 24.2.2012

Katharina Böhm ist „Die Chefin“ – ZDF startet neue Krimireihe am Freitagabend

22.2.2012 Mainz (ots) – Katharina Böhm ist „Die Chefin“. Die erste von vier Folgen der neuen ZDF-Krimireihe aus der Feder des Erfolgs-Autors Orkun Ertener wird am Freitag, 24. Februar 2012, 20.15 Uhr, zu sehen sein. In den weiteren Hauptrollen spielen Stefan Rudolf, Jürgen Tonkel und Nicole Marischka.

Mit der populären und vielseitigen Schauspielerin Katharina Böhm in der Rolle der Vera Lanz, Hauptkommissarin der Münchner Mordkommission, ermittelt zum ersten Mal eine Frau federführend im ZDF-Freitagskrimi. Vera ist eine lebensbejahende Frau mit einer aufmüpfigen Tochter, einem verheirateten Liebhaber und eigensinnigen Mitarbeitern. Für zusätzliche Spannung sorgt ein persönliches Drama der Kommissarin, das die ersten vier Folgen überschattet und sie inhaltlich miteinander verbindet.

Kein einfacher erster Fall: Kim Landauer, die 24-jährige Tochter eines prominenten Restaurantbesitzers, ist nach der Heimkehr aus einem Nachtclub vom Balkon ihres Appartements gestürzt: Vera, die sich mit ihrem neuen Assistenten Trompeter (Stefan Rudolf) anfreunden muss, begegnet in dem trauernden Vater einem alten Bekannten. Die Ermittlungen konzentrieren sich auf den 23-jährigen Ex-Freund des Opfers und dessen prominente Familie. Die ehrgeizige Kim, eine angehende Journalistin, hatte offenbar ihre Attraktivität eingesetzt, um mit allen Mitteln Karriere zu machen. Dabei hatte sie anscheinend auch die Zerstörung einer Familie in Kauf genommen.

WERBUNG:

In den weiteren Folgen hat es Vera Lanz unter anderem mit fingierten Selbstmorden unter Straßenkindern und Korruption beim Flughafenausbau sowie mit gut meinenden Eltern und einem moralisch erschreckenden Verdacht zu tun.

Die Krimireihe „Die Chefin“ ist auch in den Episodenrollen prominent besetzt. Es spielen unter anderen Fritz Karl, Sophie von Kessel, Juliane Köhler, Götz Schubert, Melika Foroutan, Inka Friedrich und Harald Schrott. Orkun Ertener sorgt für einfallsreiche Geschichten und Figuren. Die Regisseure Maris Pfeiffer und Michael Schneider haben je zwei Folgen überzeugend in Szene gesetzt.

Das ZDF hat für „Die Chefin“ einen eigenen Internetauftritt realisiert. In jeder Folge klärt Vera Lanz nicht nur ein Verbrechen auf, sondern sammelt auch neue Hinweise zu ihrem persönlichen Fall: dem Mord an ihrem Mann Andreas. Wer hat ihn verraten, und wieso musste er sterben? Vera Lanz trägt alle Beweise in einem geheimen Ermittlungsraum zusammen. Unter http://www.diechefin.zdf.de kann der Zuschauer dort recherchieren und versuchen, den „Fall Andreas Lanz“ zu lösen. Videos, Dokumente und Nachrichten aus der Reihe tauchen nach und nach im virtuellen Ermittlungsraum auf. Aus der Feder von Autor Orkun Ertener stammen außerdem zusätzliche Inhalte, die es nur online zu sehen gibt. So fügen sich für den Zuschauer die Puzzleteile allmählich zu einem vollständigen Bild zusammen, bis er schließlich in der Lage ist, den einen entscheidenden Hinweis zu entschlüsseln.

Die weiteren Folgen zeigt das ZDF jeweils freitags um 20.15 Uhr.