„Die Jagd nach dem weißen Gold“ 4.6.2012

ZDF-„Fernsehfilm der Woche“: „Die Jagd nach dem weißen Gold“/ Walter Sittler kämpft als deutscher Botschafter gegen die Elefantenjagd

31.5.2012 Mainz (ots) – Der Diplomat Sebastian Gerber meldet sich zurück: Im ZDF-„Fernsehfilm der Woche“ mit dem Titel „Die Jagd nach dem weißen Gold“ gibt es am Montag, 4. Juni 2012, 20.15 Uhr, ein Wiedersehen mit Walter Sittler in der Rolle eines unkonventionellen deutschen Botschafters in Afrika. Dieses Mal gerät er mit seiner Filmtochter in große Lebensgefahr, nachdem die beiden illegalem Elfenbeinhandel auf die Schliche gekommen sind. Die neuen Abenteuer hat Regisseur Sigi Rothemund nach dem Drehbuch von Daniel Maximilian und Thomas Pauli in der Umgebung von Pietermaritzburg (Südafrika) inszeniert.

Sebastian Gerber (Walter Sittler) ist als Botschafter nach Sambia versetzt worden, wo er mit Karen (Katharina Abt), einer engagierten Ärztin, eine lose Liebes¬liaison führt. Bei seinen diplomatischen Verhandlungen um die Ausbeutung einer Kupfer¬mine gerät Sebastian in die Fänge einer bild¬hübschen, aber intriganten afrikanischen Dame: Ashanti (Gontse Ntshegang) spinnt im Auftrag der sambischen Regierung ihre Fäden im Hintergrund. Karen hält sie für eine Rivalin und reagiert mit wilder Eifersucht. Ganz andere Sorgen bereitet Sebastian Gerber seine Tochter Lilly (Sandra Bormann). Die Medizin-Studentin ist ausgebüchst und jagt Wilderer, die das „weiße Gold“ Afrikas – Elfenbein – skrupellos ausbeuten und nach Asien exportieren. Auf der Suche nach Lilly wird der Botschafter selbst gefangen genommen.

5,19 Millionen Zuschauer (16,1 Prozent Marktanteil) haben am 31. Mai 2010 „Auftrag in Afrika“, den ersten ZDF-Film mit Walter Sittler als deutschen Botschafter, gesehen.

WERBUNG: