„Die letzte Spur“ 20.4.2012

ZDF zeigt erste deutsche Krimiserie über Vermisstenschicksale „Die letzte Spur“ mit Zuschauerbeteiligung im Internet

16.4.2012 Mainz (ots) – „Die letzte Spur“ heißt die erste deutsche Krimiserie, die die Aufklärung von Vermisstenschicksalen aufgreift. Das ZDF zeigt sechs Folgen vom 20. April 2012 an immer freitags, 21.15 Uhr. ZDFneo sendet „Die letzte Spur“ von Mittwoch, 25. April 2012, 21.45 Uhr, an. Die Hauptrollen in der ZDF-Produktion spielen Hans-Werner Meyer, Jasmin Tabatabai, Susanne Bormann und Florian Panzner, Regie führten Judith Kennel, Filippos Tsitos und Andreas Herzog. Mit Constantin von Jascheroff, Nina Kronjäger, Susanne Lothar, Barnaby Metschurat und Andreas Pietschmann sind auch die Episodenrollen prominent besetzt.

Im Zentrum der von Orkun Ertener konzipierten Krimiserie stehen Kriminal¬hauptkommissar Oliver Radek (Hans-Werner Meyer) und seine Kollegen Mina Amiri (Jasmin Tabatabai), Sandra Reiß (Susanne Bormann) und Daniel Prinz (Florian Panzner). Um das Rätsel der Vermissten zu lösen, machen sich Radek und seine Kollegen auf die Suche nach deren letzter Spur und erforschen ihr Leben. Sie sind Archäologen menschlicher Biographien. Nur wenn sie sich ein ausführliches Bild machen, kommen sie der Antwort auf die Frage näher, wo sie diese Menschen finden. Dabei können Vermisstenfälle alles sein: Tötungs¬delikte, Entführungen, Betrügereien, tragische und komische Geschichten. Immer sind es Fälle, die einen „doppelten Boden“ haben. Immer geht es um ein Menschenleben mit seinen Tiefen und Untiefen. Und immer geht es um die Hoffnung auf einen glücklichen Ausgang.

Neuland betritt das ZDF im Internet mit der „Second Screen“-Anwendung, dem zweiten Bildschirm, der auch mobil auf Tablet und iPad nutzbar ist. Der Zuschauer kann sich zeitgleich zur Sendung unter www.dieletztespur.zdf.de als Ermittler beteiligen. Anhand einer virtuellen Magnettafel kann er die Figuren bewerten, sich ein eigenes Bild von den Zusammenhängen machen und sich mit anderen angemeldeten Usern austauschen. Über ein Wärmebild können die Nutzer verfolgen, wie die Figuren in der Episode bewertet online bewertet werden. Die Teilnehmer werden dabei über ein Punktesystem belohnt. Mit dieser Second Screen-Anwendung lädt „Die letzte Spur“ den Zuschauer zu einem einmaligen Live-Erlebnis ein.

WERBUNG: