„Die Stunde des Wolfes“ 10.9.2012

ZDF-Fernsehfilm „Die Stunde des Wolfes“
Mystery-Thriller mit Silke Bodenbender und Jürgen Vogel

Mainz (ots) – Silke Bodenbender, Jürgen Vogel und Ronald Zehrfeld spielen die Hauptrollen in dem ZDF-Fernsehfilm der Woche „Die Stunde des Wolfes“, der am Montag, 10. September, 20.15 Uhr, im ZDF zu sehen ist. Die Handlung spielt in der schroffen Felslandschaft des Elbsandsteingebirges, einer Naturlandschaft voller Mythen und Sagen. Das Drehbuch schrieben Sascha Arango und Matthias Glasner, der auch Regie führte. In weiteren Rollen spielen Christine Schorn, Barbara Schnitzler und Torsten Michaelis.

Rebecca Thalberg (Silke Bodenbender) flieht aus einer psychiatrischen Klinik. Auf der Fahrt mit dem Zug ins Erzgebirge kommt es zum lang ersehnten Wiedersehen zwischen Rebecca und ihrem Ehemann Henry (Jürgen Vogel), doch in die Wiedersehensfreude des Paares mischen sich bald schon erste Schatten. Rebecca ahnt, dass der Schlüssel zu der tiefen Trauer ihres Mannes in seiner Vergangenheit liegt, aus der er bisher ein wohlgehütetes Geheimnis gemacht hat.

Rebecca begibt sich tiefer und tiefer in Henrys Vergangenheit. Dabei erfährt sie, dass die traditionsreiche Glashütte der Thalbergs mittlerweile stillgelegt ist. Rebecca bringt den Förster Tom Faller (Ronald Zehrfeld) dazu, von dem Fluch zu erzählen, der seit dem Tod von Henrys Vater über dem Ort liegt. Henrys Mutter Eleanor hat seither nur noch selten ihr Haus verlassen, das von vergangenem Glanz und Reichtum kündet.

WERBUNG:

Mutig sucht Rebecca die alte Eleanor Thalberg (Christine Schorn) auf, die ihr unmissverständlich klarmacht, was sie von der vermeintlichen Erbschleicherin hält. Doch Rebecca will herausfinden, was ihrem Mann das Leben zur Hölle gemacht hat. Und was hat Tom Faller, der sie auf sanfte Art umgarnt, mit den Geschehnissen von damals zu tun?