„Egal was ich tue, sie lieben es“ 9.5.2011

5.5.2011 Mainz (ots) – Mit dem Film „Egal was ich tue, sie lieben es“ startet am Montag, 9. Mai 2011, 0.15 Uhr, die vierteilige Reihe des Kleinen Fernsehspiels „Bodybits – Analoge Körper in digitalen Zeiten“ im ZDF. In dem Auftaktfilm begleitet Filmemacherin Romy Steyer die erfolgreichsten YouTube-Stars Deutschlands in ihren realen und virtuellen Leben.

Herr Tutorial, DiamondOfTears und die Jungs von Y-Titty sind Stars im Internet. In ihren Beiträgen auf der weltgrößten Videoplattform karikieren sie sich und die Welt, geben Überlebenstipps für Teenager, reden über ihre Katze oder den Weltfrieden und erreichen damit mehr Zuschauer als mancher deutsche Kinofilm. „Egal was ich tue, sie lieben es“ ist ein Film über die digitale Selbstinszenierung, über Zeigefreude, Voyeurismus und das Erwachsenwerden im Web 2.0.

Entstanden ist der Dokumentarfilm durch die erste Online-Projektausschreibung des Kleinen Fernsehspiels „Bodybits – Analoge Körper in digitalen Zeiten“. Sie war 2009 gestartet und hatte das Internet selbst zum Thema gemacht. Unter www.bodybits.zdf.de kann man den Entscheidungsprozess, an dem sich auch die User beteiligten, bis heute nachvollziehen und Wissenswertes über die Entstehung der Filme erfahren.

WERBUNG:

In den vier von der Redaktion in Auftrag gegebenen Filmen spiegelt sich die Vielfalt des Ausschreibungsthemas wider. Sie erzählen von Identitätslöschungen im Netz und Datensicherheit („Alice 5.0“), nehmen visuell neue Formen an, indem sie komplett aus einer Blogperspektive erzählen („Pixelschatten“), oder setzen Gender und Hochtechnologie in Bezug („Schwerelos“).

Nach „Egal was ich tue, sie lieben es“ am 9. Mai 2011 folgen „Alice 5.0“ von Patrick Doberenz und Philipp Enders am 16. Mai 2011, 0.20 Uhr, Anil Kunnels „Pixelschatten“ am 23. Mai 2011, 0.30 Uhr, und „Schwerelos“ von Silvia Casalino am 30. Mai 2011, 0.20 Uhr. „Pixelschatten“ hat seine TV-Premiere schon am Sonntag, 8. Mai 2011, 20.15 Uhr in ZDFkultur. Auch die weiteren Filme des Bodybits-Projekts werden in ZDFkultur gezeigt.

Der zunächst für den 2. Mai 2011 angekündigte Start der Reihe „Bodybits – Analoge Körper in digitalen Zeiten“ wurde aufgrund aktueller Berichterstattung auf den 9. Mai 2011 verschoben.