„Familiengeheimnisse“ im ZDF

ZDF zeigt „Familiengeheimnisse“ mit Hardy Krüger und Dennenesch Zoudé
Spannender Blick auf eine vermeintlich perfekte Familie

Mainz (ots) – „Familiengeheimnisse – Liebe, Schuld und Tod“ ist eine Familiensaga über unvergängliche Werte und über Dinge, die man mit keinem Geld der Welt kaufen kann. Am Sonntag, 9. Januar 2011, 20.15 Uhr, zeigt das ZDF das Schicksal einer vermeintlich perfekten Familie. Die Hauptrollen spielen Hardy Krüger sen. und Dennenesch Zoudé. In weiteren Rollen sind Gila von Weitershausen, Hans-Jochen Wagner, Jördis Triebel, Barnaby Metschurat, Rolf Kanies und Devid Striesow zu sehen. Das Drehbuch schrieb Christian Schnalke nach einer Idee von Carlo Rola, der auch Regie führte.

Dahna (Dennenesch Zoudé) arbeitet als Ärztin in Kenia. Ihre Mutter Ayana liegt im Sterben und offenbart der Tochter ein letztes Geheimnis: Ihr leiblicher Vater ist der berühmte Victor Frey (Hardy Krüger sen.), Kopf des großen Beauty-Konzerns Frey & Casell Cosmetics. Auch für Victor Frey kommt die Existenz einer unehelichen Tochter mit Ayana sehr überraschend. Nach dem Verlust ihrer Mutter, und auf der Suche nach sich selbst, reist Dahna nach Deutschland, um ihren leiblichen Vater näher kennenzulernen. Dort trifft sie auf eine völlig andere Welt: Das Leben von Victor Frey ist Luxus, Glamour und Geld pur. Während Victor seine Tochter mit offenen Armen empfängt, stößt sie bei seiner Familie auf Ablehnung: Victors unterkühlte Ehefrau Alexa (Gila von Weitershausen) sieht durch Dahna die Firmenanteile an Frey & Casell Cosmetics schwinden, die verwöhnte und egozentrische Tochter Isolde (Jördis Triebel) reagiert eifersüchtig auf die vermeintliche Nebenbuhlerin. Einzig der feinsinnige Sohn Leander (Barnaby Metschurat) zeigt eine gewisse Neugier an der neuen Schwester.

In Erinnerung an Ayanas Authentizität und Ehrlichkeit entschließt sich Victor, seiner großen Liebe ein Denkmal zu setzen: Er will sein neues Parfüm nach ihr benennen und dazu ist ihm jedes Mittel recht. Langsam realisiert Dahna, dass der große Victor Frey zwei Gesichter hat. Als in der Presse bekannt wird, dass die von Dahnas Mutter gegründete Kinderhilfsorganisation in einen Spendenskandal verwickelt sein soll, beginnt Dahna sich zu fragen, wer hinter dem offensichtlichen Rufmord am Erbe ihrer Mutter steckt. Dahna forscht nach und stößt dabei auf ein dunkles Familiengeheimnis.

WERBUNG: