„Große Städte, Große Träume“

ZDFneo begleitet deutsche Auswanderer in Metropolen dieser Welt
Mainz 16.2.2011 (ots) – Der Blick aus dem New Yorker Loft der Tänzerin und Choreografin Svea Schneider ist beeindruckend: Von ihrer Dachterasse schaut die deutsche Auswanderin auf die Skyline Manhattans. Svea Schneider lebt hier und sprüht in der ersten Folge der 15-teiligen Auswandererdoku „Große Städte, Große Träume“, die ZDFneo vom 19. Februar 2011 an immer samstags um 20.15 Uhr zeigt, nur so vor Glück: „Nach dem Abitur hatte ich drei Träume: fließend Englisch sprechen, in New York leben und Tänzerin werden“. Um diese Träume wahr werden zu lassen, musste die aus Landau stammende Frau hart arbeiten. Nach sieben Jahren in New York hat Svea nun ihre eigene Tanzgruppe, ist in zahlreichen Tanzprojekten aktiv, tanzt in Off-Broadway-Shows, Werbespots, Fernsehshows und Musikvideos, und gibt Tanzunterricht.

Für ein ganz anderes Land und Leben hat sich André Struve entschieden. Der ehemalige Manager aus Kiel ist eher zufällig in Kambodscha gelandet. Leer und ausgebrannt reiste er nach Phnom Penh, um sein Patenkind zu besuchen. Aus ein paar Tagen wurde ein neues Leben. André Struve hat in den einfachen Dingen sein Glück gefunden. Er arbeitet als Fakultätsleiter an der Universität, doch seine Leiden¬schaft gilt einer lokalen Kinderhilfsorganisation. Hier unterstützt André Struve mittellose Kinder und Jugendliche.

Ob DJ in Moskau, Gründer eines Onlineshops in Bangkok, Model in Kapstadt oder Kaffeebauer auf Hawaii – die neue Doku-Reihe begleitet 28 deutsche Auswanderer in die Metropolen dieser Welt.

WERBUNG: