„Immer Richtung Osten“ 10.6.2012

Polen und die Ukraine im Vorfeld der Fußball-Europameisterschaft
Wolfgang Büscher für das ZDF zu Fuß unterwegs „Immer Richtung Osten“

6.6.2012 Mainz (ots) – Noch immer ist der europäische Osten für die meisten Westeuropäer „Terra incognita“. Die bevorstehende Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine öffnet ein Fenster in diese bisher noch wenig beachtete Welt. ZDF-Reporter Wolfgang Büscher und Kameramann und Regisseur Lukas Schmid haben sich für ihren Film „Immer Richtung Osten“, der am Sonntag, 10. Juni 2012, 23.15 Uhr, im ZDF zu sehen ist, zu Fuß auf den Weg gemacht, um einen unverfälschten Blick auf Land und Leute am Vorabend der EM zu erhaschen.

Die Wanderung beginnt in Breslau, durchstreift Niederschlesien, das Kohlenrevier um Kattowitz, die alte Königsstadt Krakau und endet – nach einem Abstecher zu Freunden in einem Dorf in den südpolnischen Bergen – nach fast 700 Kilometern in Lemberg, dem Zentrum der untergegangenen galizischen Vielvölkerwelt. Büscher und Schmid gehen diesen Weg zu Fuß, um möglichst nah dran zu sein an den Geschichten, die sich am Wegesrand auftun: Sie geraten in eine Roma-Hochzeit, begleiten einen Jäger, entdecken ein prächtiges Opernhaus mitten in einer alten Kohlestadt im Niedergang, trainieren ein wenig mit dem Schriftsteller Andrzej Stasiuk am Boxsack, erholen sich bei ukrainischen Bauern von den Strapazen des Weges – und erreichen schließlich Lemberg.

Staunend laufen sie durch das polnische Wirtschaftswunder und erleben, wie die Welt östlicher wird. Wo eben noch Neubauten und Supermärkte das Bild beherrschten, tauchen Pferdefuhrwerke auf und sozialistische Relikte. Die Leute sehen anders aus und sind anders gekleidet. Den Höhepunkt dieser Erfahrung bildet die neue Grenze zwischen dem nach Westen orientierten Polen und der russisch-ukrainischen Welt. Und das alles am Vorabend der Fußball-Europameisterschaft.

WERBUNG:

Der preisgekrönte Autor Wolfgang Büscher ist unter anderem bekannt durch sein 2003 veröffentlichtes Buch „Berlin – Moskau. Eine Reise zu Fuß“.