„Küchenschlacht“ 5.7.2012

ZDF-„Küchenschlacht“ feiert 1000. Sendung Mit Bundesministerin Ilse Aigner als Jurorin

Mainz (ots) – Die Kochsendung „Die Küchenschlacht“ feiert am Donnerstag, 5. Juli 2012, 14.15 Uhr, nach fast fünf Jahren ihre 1000. Sendung im ZDF.

In der Jubiläumswoche treten sechs engagierte, ehrenamtliche Mitarbeiter der Organisation „Die Tafeln“ aus Hamburg, Niedersachsen, Brandenburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Wien gegeneinander an. Von Montag bis zum Finale am Freitag erleben die Fernsehzuschauer fast alle „Küchenschlacht“-Moderatoren: Den Anfang macht Horst Lichter, am Dienstag führt Kolja Kleeberg durch die Sendung, die 999. Folge am Mittwoch hat Alfons Schuhbeck für sich reserviert, und bevor Johann Lafer am Freitag durch das Finale führt, ist für Alexander Herrmann wohl der Donnerstag der aufregendste Tag.

Der Sternekoch hat schon viel erlebt in seinen Sendungen, aber eine Bundesministerin als Jurorin in der „Küchenschlacht“ – das gab es noch nie. Ilse Aigner, Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, entscheidet in der 1000. Sendung, welche „Tafel“-Mitarbeiter im Finale am Freitag aufeinandertreffen. Die Jurorin lobt besonders die schön angerichteten Speisen und die angemessene Größe der Portionen. Während die Ministerin bei den Hauptgängen durchaus kritisch ist, kann sie bei der Dessertauswahl ihre Begeisterung kaum in Worte fassen: „Das ist eine echte Verführung für mich!“ Ganz nebenbei gibt die Politikerin wertvolle Tipps, wie jeder verhindern kann, dass Lebensmittel im Müll landen – denn es ist ihr ein wichtiges Anliegen, für eine höhere Wertschätzung von Nahrungsmitteln zu werben und die Verschwendung wertvoller Ressourcen zu verhindern.

WERBUNG: