„Liebe, Babys und gestohlenes Glück“ 13.5.2012

ZDF-„Herzkino“ mit „Liebe, Babys und gestohlenes Glück“
Marion Kracht ermittelt als Hebamme auf eigene Faust

9.5.2012 Mainz (ots) – Eine Kindesentführung sorgt für helle Aufregung bei Hebamme Antonia und Chefarzt Dr. Thomas Hellmann im ZDF-„Herzkino“-Fernsehfilm „Liebe, Babys und gestohlenes Glück“ am Sonntag, 13. Mai 2012, 20.15 Uhr. In der turbulenten Geschichte, die Ulrike Hambacher inszenierte, spielen Marion Kracht, Michael Roll, Julia Bremermann, Christiane Blumhoff, Werner Haindl, Luka Kumi, Markus Böker, Anja Knauer, Lara Joy Körner, Michael Rotschopf und viele andere. Das Drehbuch schrieb Iris Kobler nach Motiven von Christiane Lenz und Christine Zierl.

Im Babyzimmer der Neugeborenen-Station ist das Bettchen von Timo leer. Sogleich bewahrheitet sich der furchtbare Verdacht von Hebamme Antonia (Marion Kracht): Der Säugling wurde entführt. Um das Kind lebend zu finden, bleibt Kommissar Klaus Bacher (Michael Rotschopf) wenig Zeit. Zunächst stellt er auch alle Mitarbeiter der Klinik unter Generalverdacht. Sehr zum Unmut von Antonia, die daraufhin eigenmächtig zu ermitteln beginnt: Sie durchforstet ihre Akten nach Patientinnen mit Fehlgeburten oder unerfülltem Kinderwunsch, um eventuell Hinweise für ein Entführungsmotiv zu finden. Währenddessen versucht der verzweifelte Vater des Babys, mit einem Aufruf im Fernsehen, den Entführer aus der Reserve zu locken und gefährdet damit das Leben seines Kindes zusätzlich. Außerdem belagern nun auch noch Journalisten die Klinik. Chefarzt Dr. Hellmann (Michael Roll) hat alle Hände voll zu tun, damit die Arbeit dort ungehindert weitergeht. Ausgerechnet in dieser schwierigen Situation ist Antonias beste Freundin und Kollegin Helena (Julia Bremermann) keine große Hilfe: Sie glaubt, dass sie schwanger ist, und will den vermeintlichen Vater, Oberarzt Dr. Leitner (Markus Böker), auf gar keinen Fall mit ihrer Vermutung konfrontieren.