Menschen – das Magazin 25.2.2012

Samstag, 25. Februar 2012, 17.45 Uhr Menschen – das Magazin

Wohin im Alter?

mit Bettina Eistel

WERBUNG:

23.2.2012 – Gisela Großer hat wie durch ein Wunder überlebt. Als eine der wenigen Menschen mit Down-Syndrom entkam sie als Kind der NS-„Euthanasie“, der zwischen 1939 und 1945 rund 200 000 Menschen mit körperlicher oder geistiger Behinderung zum Opfer fielen. Jetzt verbringt die 70-Jährige den Lebensabend bei ihrem Bruder.

Die Tötung behinderter Menschen während des Nationalsozialismus ist der Grund, dass es lange Zeit in Deutschland nur wenige behinderte alte Menschen gab. Dies hat sich in den letzten Jahren deutlich verändert. Immer mehr behinderte Menschen erreichen das Rentenalter, und die Behindertenhilfe steht vor ganz neuen Herausforderungen. Die Evangelische Stiftung Hephata in Mönchengladbach hat sich bereits vor Jahren darauf eingestellt und bietet in verschiedenen Städten tagesstrukturierende Maßnahmen für Frauen und Männer, die nicht mehr in einer Werkstatt für behinderte Menschen arbeiten – wie den Seniorentreff „Haus Regenbogen“.

Gewinner der Aktion Mensch-Lotterie: ZDF-text 560 und im Internet unter: www.aktion-mensch.de