„Nicht nachmachen!“ 29.6.2012

Feuerspektakel und Verbotenes bei „Nicht nachmachen!“ im ZDF
Wigald Boning und Bernhard Hoëcker widersetzen sich allen Regeln

26.6.2012 Mainz (ots) – Bernhard Hoëcker und Wigald Boning lassen es im ZDF im wahrsten Sinne des Wortes krachen. Zertrümmertes Mobiliar, durchgebrochene Decken, Explosionen: Die beiden Moderatoren widersetzen sich in der neuen Sendung „Nicht nachmachen!“ mit viel Humor allen Verboten und Warnhinweisen. Es gibt fast nichts, woran sich die beiden in sechs Folgen – vom 29. Juni 2012 an, freitags um 22.30 Uhr im ZDF – nicht herantrauen. Vom 7. Juli 2012 an sind vier längere Folgen freitags um 19.30 Uhr in ZDFneo zu sehen.

Wer glaubt, dass man mit einem Staubsauger nur Fusseln aufsaugen kann und nicht etwa glühende Kohle, darf gespannt sein. Mit dem Rasenmäher muss nicht immer das Grün im Garten gestutzt werden. Das Gerät kann dem Flokati im Wohnzimmer auch einen neuen Look verpassen. Die Suppendose wird statt im Topf sofort auf dem Herd erhitzt – mit ungeahnten Folgen für Wände und Decke. Zirka 60 Experimente führt das Duo in einem als Versuchslabor genutzten Haus durch. Dabei vermitteln Bernhard Hoëcker und Wigald Boning mit humorvollen Kommentaren, dass physikalische und chemische Kettenreaktionen Naturgesetzen unterliegen, die man besser nicht missachten sollte. „Einfach mal Feuer im Wohnzimmer, Kaffee im Heißwasserboiler und eine Sprengung mit Rohrreiniger machen. In sehr, sehr vielen Momenten denke ich: Ja, das wollte ich schon immer mal machen“, sagt Bernhard Hoëcker. Sein Kompagnon Wigald Boning fügt hinzu: „Wir dürfen jetzt all das nachholen, was uns als Kind verboten war, wie zum Beispiel Silvesterfeuerwerk im Wohnzimmer – ein Traum!“