Pixelmacher 13.10.2011

ZDFkultur-Programmhinweis / Freitag, 14. Oktober 2011, 21.30 Uhr, Pixelmacher

10.10.2011 Mainz (ots) – Freitag, 14. Oktober 2011, 21.30 Uhr

Pixelmacher

WERBUNG:

Netzkultur

Thema: Tokyo Game Show

Moderation: Lukas Koch

Erstausstrahlung

Ob sie pixelige Farmen hüten oder grafische Hochglanz-Welten besuchen: Jeder vierte Deutsche spielt – das sind zirka 21 Millionen. Mehr als die Hälfte der deutschen Spieler ist über 20 Jahre alt, mehr als ein Drittel davon weiblich. Spiele sind längst Kulturgut und haben eine enorme Bandbreite entwickelt. „Pixelmacher“ gibt Einblick in die Welt der Videospiele und taucht ein in die Untiefen der Netzkultur.

In dieser Ausgabe besuchen die „Pixelmacher“ die größte Video- und Computerspielmesse Asiens: die Tokyo Game Show. Die großen Studios stellen dort ihre Neuentwicklungen vor. Japan ist jedoch als Geburtsstätte origineller Konzepte und neuer IPs (Intellectual Properties) etwas eingerostet. Fortsetzungen und Remakes dominieren den Markt. Woran das liegt und wie die Zukunft der japanischen Gaming-Kultur aussieht, zeigen die „Pixelmacher“. Zu Wort kommen Capcom, Suda51, Swery, Nippon Ichi, ein Retrohändler, die Spieleschmieden g.rev und guilty, die Famitsu, Shigesato Itoi.

Die „Pixelmacher“ besuchen das Kanagawa College – eine der Gamesschulen, auf denen große Hoffnungen liegen. Sie kommen in den Genuss eines Privatkonzerts bei Final Fantasy-Composer Nobuo Uematsu, der über die gute alte Zeit bei SquareEnix berichtet. Und sie treffen einen Arcadebetreiber, der am Kundenschwund verzweifelt, einen ehemaligen Sega-Angestellten, der eine Gamingbar in Akiba betreibt und natürlich eine Cosplayerin von der Tokyo Game Show, deren Belagerung den Zustand der Szene illustriert.