„Prinz Harry und die Briten“ 14.6.2011

„Prinz Harry und die Briten“
Abschluss der ZDF-Dokumentarreihe „Königliche Affären!“

9.6.2011 Mainz (ots) – Mit einem Film über „Prinz Harry und die Briten“ geht am Dienstag, 14. Juni 2011, 20.15 Uhr, der ZDF-Dreiteiler „Königliche Affären!“ zu Ende. Die Dokumentation von Ulrike Grunewald und Volker Schmidt-Sondermann porträtiert Prinz Harry, die Nummer drei der britischen Thronfolge. Sie zeigt ihn als königlichen Rebellen, der schon für manchen Skandal sorgte, und als sensiblen jungen Mann, der sich in Afrika für Kinder in Not engagiert. Die 45-minütige ZDF-Dokumentation enthält seltenes Archivmaterial und exklusive Aufnahmen aus dem Privatleben der königlichen Familie.

Prinz Harry und sein älterer Bruder William, der schon früh auf seine spätere Aufgabe als König vorbereitet wird, durchleben harte Zeiten: Ihre Eltern Charles und Diana trennen sich, nachdem sich die öffentlichen Skandale und Affären gehäuft haben. 1997, Harry ist zwölf Jahre alt, endet die Kindheit jäh mit dem Unfalltod seiner Mutter.

Im Laufe seiner Jugendjahre verstrickt sich der lebenshungrige Prinz immer wieder in Skandale: Er trinkt zu viel, wird in eine Drogenaffäre verwickelt und verprügelt einen Reporter. Doch schon in seinem ersten öffentlichen Interview zu seinem 18. Geburtstag wehrt er sich gegen die Etikettierung als „Royal Rebel“ und kündigt an, Dianas soziales Werk fortzusetzen. In Eton College übernimmt er Verantwortung, führt die Kadetten-Parade als Commander an. Nach der Schule besucht er die Militärakademie in Sandhurst und strebt eine Armeekarriere an, die ihn sogar in den Einsatz nach Afghanistan führen wird. Der Prinz unternimmt mehrere Reisen nach Südafrika und gründet in Lesotho eine Hilfsorganisation für AIDS-Waisen. In Afrika geht er auch die Beziehung mit einer jungen Frau ein, die bis heute immer wieder für Schlagzeilen sorgt: Chelsy Davy.

WERBUNG:

Die heftigste Kritik erntet Prinz Harry jedoch, als er mit einer Hakenkreuzbinde am Arm auf einem Kostümfest erscheint. Kurz vor dem 60. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz wird aus einem dummen Streich ein politischer Skandal.

„Prinz Harry und die Briten“: Die ZDF-Dokumentation zeigt einen Prinzen, der heute humorvoll, sensibel und verantwortungsbewusst ist, der seine stürmischen Jahre hinter sich hat und eines der beliebtesten Mitglieder der Royal Family ist.