„Therese geht fremd“ 13.11.2011

ZDF-Sonntagsfilm „Therese geht fremd“ / Christiane Hörbiger als Ex-Professorin – Liebesabenteuer mit jüngerem Mann

9.11.2011 Mainz (ots) – Christiane Hörbiger spielt im ZDF-Sonntagsfilm „Therese geht fremd“, der am 13. November 2011, 20.15 Uhr, ausgestrahlt wird, eine Professorin im Ruhestand, die glaubt, dass sie nichts erschüttern kann – bis sie sich auf ein folgenschweres Liebesabenteuer mit einem jüngeren Mann einlässt. In weiteren Rollen sind Thomas Sarbacher, Ulrich Pleitgen, Fanny Stavjanik, Judith Döker, Junis Marlon, Lena Münchow, Franziska Schlattner, Hubert Mulzer, Rudy Ruggiero und viele andere zu sehen. Das Drehbuch für die turbulente Geschichte stammt von Susanne Beck, Thomas Eifler und Berno Kürten, der auch Regie führte.

Ihren Ruhestand hätte sich die Universitäts-Professorin Therese Engel (Christiane Hörbiger) anders vorgestellt. Gemeinsam mit ihrem Mann Heinz (Ulrich Pleitgen) wollte sie das Leben in vollen Zügen genießen und das nachholen, was all die Jahre neben Elterndasein und Karriere zu kurz kam. Doch der erfolgreiche Mediziner Heinz hält sich überraschend nicht an die Abmachung: Er möchte seinen Beruf noch nicht aufgeben. Therese ist enttäuscht – ihr Traum vom gemeinsamen Lebensabend scheint geplatzt.

WERBUNG:

Allein macht sie sich auf den Weg ins Tessin, wo sie den attraktiven Stephan Fürstenfeld (Thomas Sarbacher) kennenlernt, der sich als ihr ehemaliger Student ausgibt. Therese fühlt sich schon sehr bald zu ihm hingezogen. Er ist aufmerksam, neugierig und gibt ihr das Gefühl, begehrenswert zu sein. Die Lust auf ein Abenteuer verleitet die verheiratete Frau schließlich zu einem Seitensprung mit weitreichenden Folgen. Am Ende muss sich Therese fragen, ob sie nur auf einen Hochstapler hereingefallen ist.