„TV Noir“ 9.3.2012

Fran Healy von Travis und Enno Bunger zu Gast bei „TV Noir“
Musik-Talk-Show in ZDFkultur mit Tex Drieschner

6.3.2012 Mainz (ots) – In der neuen Ausgabe von „TV Noir“ am Freitag, 9. März 2012, 21.35 Uhr, begrüßt Tex Drieschner in ZDFkultur auf seinem Sofa Fran Healy von Travis und den Sänger Enno Bunger.

Francis „Fran“ Healy ist Leadsänger und Songwriter der schottischen Band Travis. Er schrieb fast alle Songs der Band. Healy lebt in Berlin und veröffentlichte Ende 2010 sein erstes Soloalbum „Wreckorder“. Healys Songwriting wurde von Paul McCartney, Elton John und Noel Gallagher gelobt. Healy sagt, er wurde vor allem durch Musiker wie Joni Mitchell und Paul McCartney beeinflusst. Mit Andy Dunlop präsentiert er bei „TV Noir“ den Travis-Hit „Sing“ sowie „Last Train“.

WERBUNG:

„Ein neuer Tag öffnet mir meine Augen. Alles strahlt in goldenem Licht“: So hoffnungsvoll und optimistisch eröffneten der Sänger und Pianist Enno Bunger mit Bassist Bernd Frikke und Schlagzeuger Nils Dietrich ihr Debütalbum „Ein bisschen mehr Herz“. Das war 2010. Zwei Jahre später umhüllt den Künstler die Schwärze des Dunkels. „Nichts ist für immer“, klagt es aus dieser Düsternis im Stück „Leeres Boot“. Folgerichtig betitelt die Band ihre aktuelle Liedersammlung „Wir sind vorbei“, die am 9. März erscheint. Der Ostfriese Enno Bunger stellt daraus die Songs „Abspann“ und „Blockaden“ vor. Pianoklänge tragen die deutschen Texte von Bunger, der sagt, dass man kreativer sei, wenn es einem nicht so gut gehe. Seine Klavier-Interpretation von Scooters „Hyper Hyper“ in der Rubrik „Wunschkonzert“ ist fast preisverdächtig.

„TV Noir“ ist das Wohnzimmer der Singer und Songwriter in ZDFkultur. Jeweils zwei Musiker nehmen bei Gastgeber und Musiker Tex Drieschner auf dem Sofa Platz, zumeist ein noch unbekannter Newcomer und ein bereits etablierter Künstler. Sie erzählen von ihrer Musik, bewältigen Publikumsspiele und lassen sich auf manche (musikalische) Improvisation ein.

Die Musik-Talk-Show „TV Noir“ wird im Saal des „Heimathafen Neukölln“ in Berlin aufgezeichnet und in zwei Teilen freitags in schwarz-weiß in ZDFkultur ausgestrahlt. Der zweite Teil der Sendung ist am Freitag, 16. März 2012, 21.35 Uhr, in ZDFkultur zu sehen.