„Unter Beschuss“ 18.6.2012

„Unter Beschuss“ im ZDF/ Französischer Polizeithriller als Free-TV-Premiere

14.6.2012 Mainz (ots) – Nach dem EM-Fußballabend können die ZDF-Zuschauer am Montag, 18. Juni 2012, 23.15 Uhr, den Tag mit dem Polizeithriller „Unter Beschuss“ ausklingen lassen. Glaubwürdige Figuren, eine spannende Story und aufwändige Actionszenen kennzeichnen den französischen Spielfilm aus dem Jahr 2008, den das ZDF-„Montagskino“ als Free-TV-Premiere zeigt. Regie führte Claude-Michel Rome, der auch das Drehbuch schrieb. In der Hauptrolle des desillusionierten Cops Vincent Drieu, der aus Paris in ein abgelegenes Revier in einer trostlosen Industrieprovinz versetzt wird, ist der Schauspieler und Regisseur Richard Berry („22 Bullets“) zu sehen.

Der ausgebrannte Polizist Vincent Drieu wird auf eigenen Wunsch aus Paris in ein neues Revier versetzt, nachdem bei einem missglückten Einsatz ein Kollege ums Leben gekommen ist und er sich schuldig fühlt. Er landet in einem heruntergekommenen Kommissariat irgendwo in der französischen Provinz. Schon bald merkt er, dass dort nicht alles so läuft, wie es sollte: Seine Chefin (Zabou Breitman) hat die Polizeistation bereits innerlich abgeschrieben, die Kollegen wirken korrupt, bestenfalls gleichgültig, und auch die Aufklärungsquote der Verbrechen könnte besser sein. Als Drieu einen Drogendealer im Gangstermilieu verfolgt, gerät er nicht nur in Gefahr, sondern stößt auch bei seinen Kollegen (Pascal Elbé, Moussa Maaski) auf zähen Widerstand, den er sich nur schwer erklären kann. Doch Drieu ist wild entschlossen, seine Fehler aus der Vergangenheit hier wiedergutzumachen. Als er von Killern angegriffen wird, kommt es zu einem fulminanten Showdown.